Wenn T'ai Chi zu hektisch ist...

Zenphoto

Current Song: Funker Vogt – No Tomorrow

zenphoto ist eine Galerisoftware geschrieben für den Einsatz auf dem eigenen Webspace mit PHP und MySQL. Und zenphoto macht Spaß.

  • Die Adminoberfläche ist recht rudimentär, aber dafür sehr übersichtlich. Man kann Photos hochladen, Galerien und Photos editieren (Name, Beschreibung und Reihenfolge ändern) und Kommentare editieren.

  • Der Clou sind die Ajaxfunktionen innerhalb der Galerien und Photoseiten, die es dem authentifizierten Benutzer ermöglichen wie bei Flickr Beschreibungen und Titel inline zu bearbeiten.

  • Photos können in nahezu beliebig skalierter Form ausgegeben werden, so daß man sie gut in Weblogeinträge oder Interneteseiten im Allgemeinen einbinden kann, eg.

    • als Thumbnail: /image/thumb/BNC-1.jpg
    • mit Größenangabe in Pixel: /image/320/BNC-1.jpg
    • als Original: /image/BNC-1.jpg
  • zenphoto verfügt zwar über eine Kommentarfunktion, aber die kann kaum den Community Charakter von Flickr ersetzen.

  • Wem das Default Template nicht zusagt, der hat die Möglichkeit eigene Themes zu erstellen oder fremde zu installieren.

  • Einstellungen werden in eine Includedatei vorgenommen. Hier hat man uA. die Möglichkeit das Zuschneiden der Thumbnails anzupassen, was bei einem individuellem Design der Alben sehr hilfreich sein kann.

Im Großen und Ganzen ein sehr angenehemes Galerieskript, bei dem mir bislang lediglich drei Macken aufgefallen sind:

  1. Wenn ein Bild gelöscht wird, wird zwar die Datei entfernt aber der Datenbankeintrag bleibt bestehen. Doch es klappt, wenn man unter "Edit Album" das Bild löscht.

  2. Und ich habe nicht herausfinden können wie der Upload/ Import per FTP klappen soll. Auf der Adminpoberfläche gibt es lediglich einen Hinweis, das die Möglichkeit besteht, aber ich habe nicht in Erfahrung bringen können wie es geht. Aber der Upload der HTTP klappt sehr gut - Upload multipler Files und von Archiven ist möglich - und somit juckt das auch nicht weiter.

    Update: Wie Martin im Kommentar erwähnt, erfolgt der FTP Upload durch Einsortieren der Bilder in die Ordnerstruktur unterhalb des Ordners 'albums'. Zu einfach...:)

  3. Tagging wäre mir noch lieber gewesen als Alben. Aber ich hoffe, das werde ich überleben;)

Freitag, 17. Feb. 2006 · zwei Kommentare · ein Trackback