Wer zum Teufel, will denn Schauspieler sprechen hören?
—Warner, Chef von Warner Brothers 1927

Weniger Software für mehr Ordnung

Current Song: Steve Roach – Infinite Shore

Im OS X Freewareblog bin ich uA. auf die beiden Pogramme Sidenote und Deep Notes gestoßen.

Deep Notes ist ein sehr einfacher Outliner. Einfach und schnell mit der Tastatur zu bedienen. Und Sidenotes ist ein Notizblock, der als Slider an linken oder rechten Monitorseite heraushuscht um Notizen aufzunehmen. Auf jeden Fall platzsparender als die lächerlichen Stickies, die OS X beiliegen.

Sidenotes werde ich ganz bestimmt im Büro installieren. Es ist einfach zu praktisch um mal schnell Notizen aufzunehmen.

Deep Notes erschien mir im ersten Augenblick das Potential zu haben mein BATF abzulösen. Denn ich muss ganz ehrlich sagen, das Textfile wird dann doch etwas unübersichtlich. Aber dann bin ich im 256Bit.org Blog auf das Vim Wiki Plugin aufmerksam geworden. Ein Plugin für vim, das mit ein paar einfachen Kommandos aus Vim ein Desktop Wiki macht. Ja, das ist eher was für Puristen:)

Die einzelnen Seiten werden per default in ~/Wiki abgelgt. Die Kommandos sind auf der Seite des Plugins ausreichend beschrieben. ist, falls nicht anders definiert ein Backslash.

let mapleader = ","

in der ~/.vimrc würde bspw. das ',' als Leader mappen, wenn jemanden der Backslash zu unpraktisch erscheint.

So. Und was rockt nun an so einem Puristenwiki? Also idR. habe ich immer ein paar Terminalfenster geöffnet, es sind Textdateien und ich kann es unproblematisch von einem System auf's andere übertragen, falls es mal nötig sein sollte. Außerdem schreibe ich meine Texte wie auch schon mein BATF in Markdown, so dass ich im Handumdrehen HMTL aus den Wikiseiten zaubern könnte.

Sonntag, 23. Jul. 2006 · ein Kommentar

Ich bin ein elender, verwöhnter GUI Mensch geworden. Der Umgang mit Webdesignern und Grafikern hat keinen guten Einfluss auf mich. ;=)

Vim7 gibt es nunmehr schon fast einen halben Monat und erst Heute schenke ich dem Aufmerksamkeit. Früher wäre ich bereits am Release Termin vor Freude nackt und schreiend durch die Innenstadt gelaufen. Gerade bei einem Majorrelease.

Im Announcement findet man mehr Einzelheiten über neue Feature in der Version 7. Aber der Punkt Intelligent completion for C, HTML, Ruby, Python, PHP etc. muß hier einfach mal aufgeführt werden. :)

Bei Gordon habe ich noch den Hinweis auf eine grafische Einführung gefunden.

Montag, 22. Mai. 2006

Linkhub

Current Song: Front Line Assembly – Mindphaser

Nettes für den Einstieg ins Wochenende:

Freitag, 15. Apr. 2005

Es hat sich augewikit

Current Song: Wumpscut – Strib im Winter

Im April 2004 hatte ich mir mal ein Wiki eingerichtet, war ja damals ziemlich trendy, sozusagen ein Must-Have für den zeitgenössigen Webworker. Wenig sptäer stellte ich schon fest, daß ich weder die Lust noch die Zeit hatte mich mit der Artgerechten Haltung und Pflege eines Wikis zu beschäftigen. Es gibt einfachere Möglichkeiten (e.g. SiteBar) Linklisten zu verwalten, denn für nichts anderes habe ich das Wiki benutzt.

Nachdem ich im Anfang Oktober 2004 die letzte Änderung durchgeführt habe, war nun der Zeitpunkt gekommen es vom Server zu treten. Und ich fürchte, ich werde es nicht vermissen. Für's Knowlegde Management finde ich Outliner um eingies angenehmer als mich mit einem Wiki in einem Browserfenster herumzuschlagen.

Nur so am Rande: Puristen werden bestimmt ein wenig Spaß an TVO (the Vim Outliner) haben. Für Windows Nutzer bietet sich KeyNote an, ist OpenSource und recht umfangreich.

Sonntag, 23. Jan. 2005

Mittwoch, 9. Jun. 2004

Donnerstag, 15. Apr. 2004 · ein Kommentar

Donnerstag, 1. Jan. 2004

Quicklinks

Current Song: Stromkern – Nightriders

Naja, eigentlich hab ich schon zwei Mal im Bett gelegen, konnten aber nicht schlafen. Logisch, wenn ich gegen 22.00 Uhr immernoch eine halbvolle Kanne Golden Nepal auf dem Stövchen stehen hatte. Und bei meinem als Teekanne zweckentfremdeten Meßzylinder bedeutet halb voll einen knappen halben Liter.

Für Quicklinks habe ich mich ja schon einmal interessiert. Aber diese Nacht hab ich die dann endlich eleganter als durch Erstellen einer Kategorie eingerichten. Haben sogar eine Art permanenten Link, eigentlich nur als Anker auf einer Tagesseite, aber das sollte ausreichen.

Viele Links bedürfen wirklich nicht vieler Worte und da kommt mir sowas gerade recht. Was soll ich noch groß drumherumreden, wie bspw. bei dem GVim/GTK2-Link.

Dann bleibt in den richtigen Einträgen mehr Raum für'n bißchen »Gonzo«.

Montag, 18. Aug. 2003

pro-linux gibt eine ausführliche Anleitung zum Folding bei Vim.

Donnerstag, 7. Aug. 2003

Die Seiten von helms.sh sind einge Fundgrube für Konfigurationsdateien zu verschiedenen Programmen wie bspw. fetchmail, mutt, procmail, sendmail, vim, etc...

Montag, 23. Jun. 2003

Solche Schmankerln sind es, die mir GNOME sympathischer erscheinen lassen als bspw. KDE, wenn ich mich schon mit einer aufgedonnerten Desktopumgebung umgeben möchte...

Dienstag, 8. Apr. 2003

[neuere Einträge · ältere Einträge]