Offensichtlich sagst Du was Du denkst.
Ja, deshalb rede ich nicht so viel.

Die Sache mit dem Textile

Current Song: The Flashbulb – Dead On Air

Seit bestimmt zwei Jahren ärgere ich mich mit einem Textileproblemchen bei den Kommentaren herum. Wenn ein Kommentar in der Kommentierungsschnickesroutine mit Textile kodiert wird, werden Anführungszeichen nicht mit den korrekt umgekehrten frz. Anführungszeichen versehen. Es entsteht sowas wie »hier» Speichere ich den Kommentar ein weiteres Mal über den Kommentareditor im Backend werden die Anführungszeichen korrekt kodiert. Gleiche Textile Klasse, Aufruf identisch.

Ich bin zwar immer ein Feind von der Mystifizierung der Computerwissenschaften gewesen, aber an dieser Stelle finde ich mit herkömmlichen Methode wohl keinen Lösungsansatz mehr und werde wohl die Metaphysik zu Rate ziehen müssen.

Mittwoch, 20. Dez. 2006 · zwei Kommentare

Mich hat hat schon des öfteren Mal geärgert, daß ich bei einer Textpatterninstallation entweder Textile oder Markdown nutzen kann. Ich kann mich ja nie so richtig entscheiden und steh auf Optionen.

Dienstag, 17. Mai. 2005 · zwei Kommentare

Ajax ist wohl das aktuelle Kultobjekt des zeitgenössig denkenden Webworkers. XMLHttpRequest habe ich ja schon in Verbindung mit LiveSearch als realtiv praktisch eingestuft.

Für ersten Erfahrungswerte mit dieser Technologie werde ich mich mal wieder an mein Weblogsystem vergreifen: Ein Wunsch Feature, das mir schön öfters durch den Kopf schwebte, ist die Bearbeitung von Metadaten eines Eintrag – Tags, Blog, Titel, Stautus etc – in der Eintragsüberischt ohne die Seite neu laden zu müssen. Mit Sajax findet man eine PHP/ Perl/ Python Scriptsammlung zur Handhabung des Ajax Framework. In dem frei herunterladbaren Tar-Bällchen findet man zwei Beispiele, die die Funktionsweise gut beschreiben. Sieht auf dem ersten Blick recht eingängig aus.

Und wenn mein Umfeld es zuläßt, werde ich an einem der vier freien Ostertage evtl. ein wenig Zeit finden, mich mit dem Spaß mal einzulassen.

Und apropos einlassen: Auf txp-resources gibt’s einen Abriß über die Textile Entwicklungsgeschichte mit einem Verweis auf TextilePHP, was geradezu danach schreit hier mal installiert zu werden.

Update: Ajaxian Blog: Ajax orientierstes Weblog mit den jüngsten Erkenntnissen. [via Software Documentation Weblog]

Montag, 14. Mär. 2005

Bald ist es vorbei

Current Song: VNV Nation – Honour 2003

Whoops... Da habe ich ja gerade noch die Kurve bekommen. Beinahe hätte die etwas dümmliche Floskel Ein Jahr voller Veränderungen. benutzt. Natürlich ergeben sich innerhalb eines Jahr Veränderungen, es steckt in der Natur des Menschen sich zu entwickeln. Naja, zumindest bei den meisten.

Vielleicht waren in diesem Jahr die Mehrheit der Veränderungen in meinem Leben auch nur von eher problematischer Natur, und die kommen mir natürlich mächtiger vor. Aber ich will nicht nörglen, dazu habe ich noch ausreichend Gelegenheit, wenn sich dieser Trend im kommenden Jahr fortsetzt.

Einen Rückblick auf politische oder gesellschaftliche Ereignisse will ich dem Besucher mal ersparen. Regelmäßige Leser hätten wohl auch eher das Gefühl ins falsche Blog versetzt worden zu sein. Ganz nett finde ich einen Rückblick als moderierte Tour durch das Blogarchiv des vergangenen Jahren, wie es bspw. im JC-Log schon geradezu Tradition hat.

Und damit auch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Freitag, 31. Dez. 2004

Wie schon so häufig bin ich auf Soapbar auf eine recht interessante Sache aufmerksam geworden. Eine Kommentarvorschau für Textile.

Der Einsatz ist erstmal experimentell. Bei Problemem einfach einen Kommentar hinterlassen.
Ein STRG+F5 ist an dieser Stelle sicherlich mal angebracht. Außerdem würde mich interessieren, ob das Ganze auch mit IE und Opera unter Windows und auf'm Mac funzt.

Donnerstag, 11. Nov. 2004 · 13 Kommentare

Eine Domain ohne Blog ist doch wie ein Topf ohne Deckel.

Es hat eine Weile gedauert, da ich ich mich nicht so recht zwischen Textpattern, Wordpress und B2Evo entscheiden konnte.

Keine leichte Wahl. Eins hat mehr Feature als das andere. B2 und WP haben beide mehr unter der Haube als Txp und wirken im Großen und Ganzen etwas runder und "fertiggestellter". So habe ich mich für Txp entschieden. Man will ja seinen Spaß haben, und es hat nach wie vor das schönste Interface weit und breit.

Alledings habe ich mir auch den Luxus gegönnt und Textile durch PHP Markdown/ PHP SmartyPants ersetzt.
In erster Linie erschien mir der Einsatz von Blockelementen innerhalb von Listen als recht angenehm. Ein Punkt, der mich an Textile schon immer arg gestört hat.

Donnerstag, 9. Sep. 2004

Kiesow weist auf zwei exzellente Textile Referenzen hin:

Und tatsächlich, mindestenz die Quickreference würde sich lohnen als Formatierungshinweise im Kommetarformular zu verlinkt zu werden.

Dienstag, 7. Sep. 2004

Langsam wird’s doch etwas viel. Ich denk zwar gelegentlich schon mal an den Linkdump aber um eherlich zu sein, ist’s bei zwei Blogs schon jedesmal eine Überlegung welches das passende für das nächste Posting ist. Ich werde den Ld zwar nicht schließen, aber neue Einträge sind in naher Zukunft wohl nicht zu erwarten. Txp macht einfach zu sehr Laune ;)

Momentan überlege ich sogar dieses Seite mit Textpattern anzutreiben. Es bietet schon von Haus aus so ziemlich alles, was man zum Betrieb einer kleinen Site benötigt. Und wenn tatsächlich mal was fehlt, ist im Handumdrehen ein Plugin geschrieben.
Bei allem Lob gibt es allerdings doch was, das mich gewaltig stört. Als URL-Fetischist finde ich die Plinks von Txp nahezu unerträglich für ein Blog. Ich mag es, wenn man an der URL schon das Datum, den Titel und damit den ungefähren Inhalt eines Eintrags erkennen kann. Der Titel hängt zwar in mehr oder weniger schlechter Umsetzung hinter der ID des Eintrags, ist aber blosses Beiwerk und für den Aufruf der Seite vollkommen unerheblich. Wenn ich dafür ggf. mal eine einfach Lösung gefunden habe, die sich bei Updates auch ohne Aufwand wieder nach nachpflegen läßt, steht einem Umstieg Nichts mehr im Weg.

Eine weitere schöne Einrichtung für die Zukunft wäre ein PHP-GTK Client für Textpattern. PHP-GTK weil Textile nun mal in PHP geschrieben ist, und ein Textpattern-Editor für den Desktop ohne Vorschau wäre natürlich Tinnef. Der PHP-GTK-AppWizard dürfte den nervtötenden Teil der Aufgabe lösen – die GUI;)
Klingt nach eine Job für lange Winterabende. Schade, daß gerade der Sommer bevorsteht.

Donnerstag, 1. Apr. 2004 · fünf Kommentare

Featureday

Current Song: Loop Guru – Caravan

Tag der Feature, könnte man sagen.

  • Im Laufe dieses Tages hat sich eine neue Seitenleiste in das Standardlayout hineingemogelt
    • damit das ewige Genörgel über die zu kleine Schrift endlich ein Ende hat, gibt es in der Leiste einen Schriftartenselektor.
    • und ein Suchfeld in greifbarer Nähe (zumindest für grafische Browser)
    • und Links auf die die zZ. verfügbaren Layouts.
  • inspiriert durch Txp hat sich was am Kommentarsystem getan:
    • es können Textile Kürzel zur Formatierung von Kommentaren benutzt werden
    • eine Vorschau ist möglich, aber man muß nicht ;)

OK, Änderungen am Kommentarsystem, daß ohnehin die meiste Zeit deaktiviert ist, ist reiner Hohn …

Mittwoch, 24. Mär. 2004

Naja, besser als Zeitunglesen beim Frühstück;)

Samstag, 13. Mär. 2004

Textile und Umlaut-Entities

Current Song: Various Artists – Cleopatra Re – Zoth Megamix

Wer Wert darauf legt, daß Textile dt. Umlaute in Entitites umwandelt kann in der Methode encodeEntities() in der Klasse Textile die Angabe von UFT-8 im htmlentities()-Aufruf gegen iso-8859-1 austauschen.
Ich wollt’s nur erwähnt haben;)

Montag, 8. Mär. 2004

[neuere Einträge · ältere Einträge]