Wir kommen aus dem Nichts, wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren? Nichts!
—Monty Python

halliarious

Ich bin ja nur Softwareentwickler und kein Sicherheitsexperte, aber wie bemitleidenswert muss Code aussehen, damit derlei Versuche von Erfolg gekrönt sind. Wordpress anyone?

Donnerstag, 15. Mär. 2007 · drei Kommentare

Textmate, originally uploaded by mkniebes

das leere TextMate Projektfenster nach dem letzten Update. Nett:)

Nachtrag: Nachdem ich nun das Application Icon wahrgenommen habe, ist mir ein Licht aufgegangen, Helloween. Daher das Spinnennetz?!

Dienstag, 31. Okt. 2006

Blogs im Fernsehen

Current Song: Arcana – God of the Winds (Cantar de Procella)

invasion.jpg

Gestern hat mir Alp, der ja bedauerlicherweise selbst nicht mehr bloggt, diesen bedeutsamen Screenshot zukommen lassen, der wohl ein erstes Erscheinen des Thema Blogs in Fernsehserien dokumentiert. Zumindest sind mir keine Erwähnungen in anderen Serien bekannt. Sonst jemanden?

Die Fernsehserie Invasion, mir unbekannt, läuft ab dem 27.07. auf Premiere. Kein Wunder, dass ich die Serie nicht kannte.

Donnerstag, 27. Jul. 2006 · fünf Kommentare

Ordnung muß sein ;)

Current Song: Qntal – Rossinhol (Qntal I)

Ich habe ein weing aufräumen und angefangen Daten auf einen anderen Server zu verschieben. Dabei sind Impressionen und nostalgische Linux Screenshots (anno 2002) wieder zum Vorschein gekommen.

Donnerstag, 5. Jan. 2006

Firefox vs. Firefox

Current Song: Skandalon – Xoire

Browser… Wenn ich mir eine Monokultur wünschen würde, dann in dieser Angelegenheit.

Seit einer Weile benutze ich zu Hause nur noch Firefox 1.5. Tolles Ding, besonders seitdem das Release offiziell ist und die gängigen Extensions angepaßt wurden, habe ich kaum mehr offene Wünsche. Aber die Spannweite der Mozilla Produkte, die natürlich auch verschiedene Generationen oder Borserengine mit sich bringen, ist mittlerweile so groß, daß es wohl nicht mehr ohne Bedenken möglich ist, eine mit Webstandards entwickelte Seite nur mit Firefox 1.5 zu testen.

Montag, 12. Dez. 2005

CoverFlowScreenshot.png

Der nette Herr vom Agenturblog bringt mir meine Zeitplanung durch einen Verweis auf
CoverFlow vollkommen durcheinander. CoverFlow ist ein schnieker Open GL Albumcoverbrowser. Grafikdaten werden automatisch bei Amazon nachgeschlagen.

Leider habe ich nur eine Handvoll mp3 auf dem Mini. Wird langsam Zeit für ein passendes USB/ Firewire Laufwerk, eg. den MiniMate oder eines der Laufwerke von Iomega.

Mittwoch, 9. Nov. 2005

Montag, 14. Mär. 2005

Jo, öfters mal absurfen, Herr Kniebes. Dann lebt man auch nicht hinter'm Mond.

Auf diesem Screenshot eines aktuellen e017 build [via punkrockstories] habe ich sylpheed-gtk2 entdeckt.

Und ich warte seit einer Ewigkeit drauf.

Sylpheed-gtk2 ist der GTK2 Port des weltbesten MUA mit GUI: Sylpheed respektive Sylpheed-claws.

Die Installation erfolgte erstaulich aktuell mit apt-get install slypheed-gtk2.

Sylpheed ist villeicht nicht der schönste MUA, aber der mit Abstand praktischste für verkappte Mutt User.
Ich sag nur Benutzerschnittstelle > Tastenkombination wählen > Mutt.

Sylpheed freut sich über eine installierte libgpgme – der ganzen GPG Rotz sollte unter Debian auch automatisch installiert werden – und nutzt es anstandslos.

Sonntag, 28. Nov. 2004 · zwei Kommentare

Webpage Screenshots

Current Song: Skinny Puppy – Smothered Hope III (Live, Dresden 20. Aug. 2000)

Neben dem allseits bekannten khtml2png und kwebdesktop gibt es noch weitere Möglichkeiten automatisch Screenshots einer Internerseite herzustellen.

Im Hicksdiary wird eine Methode mit GtkMozEmbed und Python vorgestellt.

via Ross Burton

Update: Und die Variante in C by Miguel de Icaza himself. (Oder viel mehr C# wie Marcus so richtig zu bedenken gab)

Montag, 14. Jun. 2004

SQL Dump Reloaded

Current Song: Fields Of The Nephilim – Wail Of Sumer

Die Tage habe ich einen leicht prähistorisch anmutenden SQL Dump vor der Löschung bewahrt und einigen Teilen einen neuen Lebensraum eingerichtet.

Die Screenies haben eher sentimentalen Charakter denn sonstwas. Aus der Mutt Geschichte könnte allerdings noch was werden, wenn ich denn notwendige Motivation verspüre. Ein Anfang wäre ja mal meine muttrc Files zu dokumentieren und hochzuladen.

More to come… (vielleicht)

Donnerstag, 3. Jun. 2004

Gordon:

Minimalistische Umgebungen, wie Fluxbox sind doch mit kleinen Ergänzungen, wie dem Spatial-Nautilus aus dem Gnome, das beste was man jemanden antun kann, der primär sowieso nur mit XTerms/Aterms/Eterm usw. arbeitet und als einzige Programme gaim, Firebird und den xmms täglich einsetzt. :)

Genau! Besser kann man’s nicht sagen.

Erinnert mich auch daran, daß ich schon seit geraumer Zeit keinen Screenshot mehr gepostet habe. Was vermutlich daran liegt, daß sich meine Arbeitsumgebung optisch in den letzten Monaten kaum verändernt hat:

20040520-screenshot-small.png

Im Fluxbox Slit (das Ding links unten) findet man GKrellm, Fluxter (ein Workspace Pager) und wmxmms zur Steuerung von XMMS, daneben Gaim mit einer uralten Version, in der Mitte gtea (Gtk Tea Time – Eines der wichtigsten Programme überhaupt, wenn man nicht vergißt es zu starten.) und rechts den ROX Filer, auch nicht ganz frisch und noch gegen GTK+ 1.2 gelinkt.
Und natürlich ein Eterm Fenster. Das gepixelte oben links ist root-tail, ein kleines Proggi zur Anzeige von Logfiles, Erinnerungen, Terminen etc. im Root-Fenster.

Im Großen und Ganzen eine schlichte Umgebung ohne viel Schick-Schnack, mit der ich täglich lieber und besser arbeiten kann als mit OSX oder Windows.

Donnerstag, 20. Mai. 2004

[neuere Einträge · ältere Einträge]