I've got to keep the heresy alive
for another hour another day another time
I've got to keep the heresy alive
for the violence and the promise of eternity mine
—Stromkern, Heretic

Killerspiele

Current Song: Waldgeist – In einer dunklen Nacht (VNV Nation Remix)

Endlich wird da mal was unternommen!

Aber das ist ja nur die Spitze des Eisberges. First Person Shooter, Computerspiele, das ist ja lächerlich, das ist doch garnichts.

Ich kenne Rollenspieler, die ihre Allmachtsfantasien über Charaktere ausgespielt haben und auch vor taktischen Genozid nicht zurückschreckten; Vampirespieler, die sich mit der Frage beschäftigt haben, ob man die stärkeren Adern ihrer Opfer als Strohhalm nutzen könnte; Earthdawnspieler, deren Dieb sich gegen die eigene Party gestellt hat um diese hinterrücks zu meucheln und auszurauben.

First Person Shooter, so züchtet man keine gewaltbereiten Sozio-, Phsycho- oder Sonstwiepathen. Aber aus ehemaligen Rollenspielern werden Entwickler, Polizeihauptkommissare oder noch schlimmer, Rechtsanwälte. Ups…

Update: Aber mal ernsthaft – 2 mal TP: Ich will R.A.C.H.E / Ich hasse es, überflüssig zu sein

Dienstag, 21. Nov. 2006 · vier Kommentare

es bleibt abzuwarten, wie das bei hartgesottenen Pen&Paper Shadowrun Spielern ankommen wird. Naja, sie haben nunmal die Verwertungsrechte für Computerspiele.

Vielleicht wird’s ja was. Man muß ja nicht immer von vornherein pessimistisch sein, wenn es um den Hersteller so grandioser Betriebssysteme wie Windows geht. Besser als Apple, die haben ja nun überhaupt kein Händchen für Underground.

Nachtrag:

via Herrn Cynx

Dienstag, 9. Mai. 2006

Das LARP Blog – noch relativ frisch, wurde Anfang März eröffnet.

Mittwoch, 29. Mär. 2006

Dead-Channel Reboot

Current Song: Die Form – Bite of God

Bei den Technomancern kann man vom Reboot des freien Cyberpunkrollenspiels Dead-Channels lesen.
Es werden Entwickler, Spieletester und Zeichner gesucht, die das Regelwerk ein wenig beleben können und möchten.

Donnerstag, 23. Feb. 2006 · drei Kommentare

Signum ~ Herbst der Welt ist ein Pen & Paper Rollenspiel dessen Setting in einer düster postapokalyptischen Neuzeit angesetzt ist.

Nicht der bereits überstrapazierte nukleare Holokaust sondern der beinahe Zusammenstoß mit einem Kometen dient aus Auslöser einer weltumspannenden Katastrophe, dem Kataklysmus. Aus der Katastrophe erwächst eine größtenteils technisch degenerierte Welt aber auch ein Erwachen der Magie und das ohnehin dünne Tuch zwischen Hüben und Drüben wird noch dünner.

Mehr Informationen, wie auch vollständige Regelwerke zum Download findet man auf der Homepage.

Horror Rollenspiele – wie Bspw. Wrath – haben mich schon immer gereizt. Leider ist es immer an einer passablen Zahl von Spielern gescheitert, die auch mal bereit waren, nicht mit einer Streitaxt Schädelspalten zu gehen, sondern sich auch mal einer ernsthaft düsteren Atmosphären hingeben mochten.

Mittwoch, 30. Nov. 2005

Quake 4 VRs

Current Song: Amon Tobin – Nova

Ich konnte mich noch nie ernsthaft für Comptuerspiele begeistern. Ein Spiel macht mir für ein paar Augenblicke Spaß aber dann verliere ich vollkommen die Lust daran. Das Genre spielt dabei keine Rolle. Ich denke, mir fehlt die soziale Komponenten bei Computerspielen. Bei Rollenspielen (Pen & Pager, LARP) oder Gesellschaftsspielen im Allgemeinen spielt, wie der Name schon sagt, die Geselligkeit beim Spiel zT. eine noch größere Rolle als das Spiel selbst.

Lediglich bei First Person Shooter hält mich die Faszination an guter Grafik noch etwas bei der Stange. Aber nach einer Weile kennt man’s und dann ist es wieder einfach nur noch langweiliges durch die Gegend Laufen um Rumballern – also Zeitverschwendung.

Wenn ich die VRs von Quake 4 (via eletrobeans) sehe, denke ich, könnte mich das Spiel auch für ein paar Stunden begeistern, aber vermutlich nicht länger als dieser Film. Den sehe ich mir dann doch lieber an, ist günstiger als ein Spiel zu kaufen und thematisch ohnehin so gut wie das Gleiche. Und die »Grafik« ist vermutlich doch noch einen Tick besser…

Samstag, 5. Nov. 2005

Vorsprung durch Rollenspiel

Current Song: Underworld – mmm Skyscraper I love you

Ralph mit 100%-iger Treffsicherheit:

Eine typische Reaktion der betroffenen Zeitgenossen ist es dann, gar nicht auf das Wort zu reagieren, einige aber nicken wissend und wechseln schnell das Thema, während andere riesige Fragezeichen über ihre zunehmend von Geeks, Nerds und Bloggern strapazierten Köpfen aufbauen und verständnislose bis bedrohliche Stirnfalten ziehen.

Eben diese Erfahrung habe ich bereits in jungen Jahren mit dem Begriff Rollenspiel gemacht. Und wir reden hier nicht von Erziehungsspielen und Schwesternkostümen aus Latex.

Hat mal jemand versucht einem vollständig Unwissenden zu vermitteln was Rollenspiel ist und in welchen »Farben« man eben diese finden kann, von Liverollenspiel mal ganz abgesehen. Spätestens, wenn man erwähnt, daß es kein Spielbrett gibt, steigt der Zuhörer aus und nur wenige Augenblicke später ist der Rollenspieler als kompletter Spinner abgehakt. Und was ich dem heranwachsenden Rollenspieler als Tipp mit auf dem Weg geben kann, damit bekommt man zu 90 Prozent keine Frauen rum. Und wenn doch, zugreifen, festhalten, nie wieder gehen lassen. Kann man als Investition in eine unbeschwerte Zukunft betrachten um solche Situationen zu vermeiden: Was machen wir am Wochenende?Ich spiele mit Kollegen Midgard. – Whoops… Falsche Antwort. Ich hatte in meiner Jugend auch mal eine Zeit, in der ich mich mit den falschen Leuten abgegeben habe.

Mit diesen Erfahrungen im Hinterkopf vermeide ist Worte wie »Blog« oder »Weblog« in der Öffentlichkeit vollkommen. Aus »Weblogs lesen und schreiben« wird dann ganz schnell »sich über Aktuelles aus meinen Interessengebieten mit anderen austauschen«.

Freitag, 28. Okt. 2005 · ein Kommentar

der geschlossene Kreis?

Current Song: DIVE – There's No Hope

20050721-WuerfelAbschaum.jpg

Was man sich als Rollenspieler nicht alles anhören muß... Normale Menschen bezeichnen unsereins gern mal als verstrahlt, weltfremd oder überhaupt ziemlich verkorkst. Und ganz ehrlich, Rollenspiel hat auch nichts mit Klinikspielen und »Krankenschwestern« in weißen Schwesternkostümen aus Latex zu tun. Zumindest nicht, wenns’s dabei nicht um Shadowrun geht;)

Aber was die automatische Übersetzung in der Nr. 36 des Comics Herley Quinn aus einem vermeintlichen Die, Scumbag! gemacht hat, ist beachtlich.

Andererseits: Oder steckt dahinter vielleicht doch eine Absicht, eine ganz spezielle Zielgruppe anzusprechen, liebe Shadowrunner. Schließt sich hier vielleicht doch ein Kreis? Kennen und hassen wir nicht alle den beinahe gleichnamigen und überaus nervtötenden unsterblichen Elfen. Ihr wißt schon, den mit dem Permanentgrinsen in der Fresse…

gefunden bei Herrn Cynx und dort

Mittwoch, 20. Jul. 2005

Wozu? Es gibt doch den wohligen Büroschlaf. Nach dem Mittagstisch einfach das Enzephalon in den Automodus schalten und gut ist.

Ein bißchen Headware sollte sich jeder gönnen, der einen Bürojob hat. Auch wenn’s ein wenig auf die Essenz geht.

Sonntag, 13. Mär. 2005

Showdown auf Atlantis

Current Song: DJ Shadow – The Letter From Home

Nach knapp über vier Jahren Spielzeit war es Gestern so weit. Der große Showdown der längsten Shadowrun Kampagne, sie ich bisher mitgemacht habe.

Damals - als mein Magier noch jung war - fing alles völlig "harmlos" nach normaler SR-Manier an. Nette kleine Runs um hier und da mal einen mehr oder weniger interessanten Gegenstand zu "aquirieren". Es hat ein paar Spieleabende gedauert bis auch dem Letzten das Licht aufging, die Runs könnten miteinandern in Verbindung stehen. Und schwupps ehe wir uns versahen fanden wir uns in einem Universum wieder, daß doch beträchtlich größer war als die Stadtgrenzen von Seattle zugestanden. Mit Verweisen, die in eine Epoche zurückreichen, die EarthDawn Spieler nur zu gut kennen.

Nur um es klarzustellen es war weder Harlekin noch Harlekins Rückkehr. Letzeres steht uns noch bevor. Aber die Party hat sich erstmal darauf geeinigt, ein wenig zu den Roots zurückzukehren und wieder Shadowrun zu spielen, denn so'n Crossover ähnelt doch eher einer Fantasy Runde denn einem Cyberpunk Rsp. Obwohl es sich auch irgendwo anbietet, wenn zwei Dirttel der Party Hermetische oder Schamanen sind.

Sonntag, 16. Jan. 2005

erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Current Song: Numina – Aleph~Zero-final

Als ich das gerade bei Ralf gelesen habe: Wenn man schon nicht mehr zum Spielen kommt – zumindet nicht mehr so häufig – schwelge ich um so lieber in Erinnerungen. Vampire ist völlig eingeschlafen und der nächte SR Abend wird am kommenden Samstags nach mehr als vier Monaten das erste mal wieder stattfinden.

OK, der Informationsfluß an jenem Abend war ein wenig zähflüssig und um die Schlüsselinfos rüberzubringen habe wollte ich dann einen NSC auftreten lassen. So einer mit dem I-Schild auf der Stirn. Es muß ja endlich mal weitergehen. Also flux eine halbwegs stimmige Geschichte drumherum gestrickt und die Infoquelle ins Rennen gestrickt. Und wie der Spielfluß es machmal so will, war die Party für einen Augenblick getrennt und die Infoquelle war allein mit der Brujah. Und was hat diese Bruja-Spielabensaboteurin gemacht. Genau! Sie hat die Infoquelle gelyncht bevor sie auch nur ansatzweise was interesanten hätte von sich geben können. Sie hätte genervt, sagte sie.
Für einen kurzen Augenbllick hatte ich ähnliches mit der Spielerin vor…

Hmmm… vielleicht ist es doch nicht so schlimm, daß wir nicht mehr spielen.

Montag, 10. Jan. 2005

[neuere Einträge · ältere Einträge]