Mach es so einfach wie möglich, aber nicht einfacher
—Albert Einstein

...für einen ruhigen Samstag. Im Gegesatz zu iTunes hat meine CD Sammlung keine Smartlist für die Top 25 Least Played CDs und so muß ich die Auswahl manuell treffen, was ohnehin viel schöner ist. Bei der einen oder anderen Tasse Lung Ching werde ich mir folgende Auswahl genüsslich zu Gemüte führen.

  1. Peter Mergener - Creatures (1991)
    Mergener

  2. Optical Image - Interference (1994)

  3. Software - Ocean (1990)
    Mergener / Weisser / Wikipedia / Software-Music

  4. Mike Oldfield - Tubular Bells (1992)
    MikeOldfield.com / Die deutsche Mike Oldfield Newspage von Alex Schweigert / Mike Oldfield Portät auf laut.de / Wikipedia

  5. Tangerine Dream - Exit (1981)
    Tangerine Dream / Tangerine Dream Porträt auf laut.de / Wikipedia

  6. Klaus Schulze - Dosburg Online (1997)
    Klaus Schulze - Official Website / Wikipedia

Alles in Allem schöne elektronische Musik, die teilweise auch gern mal als New Age bezeichnet wird.

Samstag, 1. Apr. 2006

Ich trinke zuviel schwarzen Tee. In einer Woche können schon mal 20 Kannen zusammenkommen.

Die Vorteile Grünen Tees dürften hinlänglich bekannt sein. Grüner Tee wird nicht oxidiert sondern nur gedampft, so daß im Gegensatz zum Schwarzen Tee wichtige Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Da wäre bsp. Vitamin C, Gerbstoffe, Mineralstoff und Spurenelemente. Also warum all das verschenken, wenn ich ohnehin viel Tee trinke.

Auf der Suche nach einem günstigen – ich will im Monat nicht knapp unter 100 Euro für Tee ausgeben – aber trotzdem halbwegs trinkbaren Grünen Tee habe ich wieder zwei neue ausprobiert.

  • Nepal Himalaya View: Gehobene Qualität, mild, blumig, ganz OK. Mit 4,60 EUR für 100g recht günstig.

  • Grüntee Kampagne: Eine Zusammenstellung von Tee Gschwendner. Mit 250g für 5,60 EUR ungemein günstig und wesentlich besser als grüner Beuteltee, den man Lebensmittelhandel finden kann.

Frei überschlagen bekomme ich aus 100 Gramm Tee etwa 10 Kannen (0,75l). Eine mehr oder weniger soll mal nicht interessieren. Die Menge, die bei der Zubereitung benötigt wird, variiert je nach Teeart. Also komme ich allein mit um die 750-800g Tee im Monat über die Runden. Hinzu kommt noch das eine oder edle Blatt, das ich Gästen anbieten kann. Da lohnt es sich durchaus ein wenig auf den Preise zu schauen, denn 800g Lung Ching kosten locker mal 70 Euro.

Sonntag, 5. Mär. 2006 · sechs Kommentare

China Mao Feng

Current Song: Stromkern – Slow Cascade

Beim Auffrischen meiner Teereserven gab es auch Heute wieder ein Pröbchen, China Mao Feng. Das ist Grüner Tee.

Als erstes möchte ich eine Zeile des Begleittextes der Verpackung zitieren:

Großes, handgearbeitetes, silbrig-grünes Blatt [...]

Ja, tatsächlich dachte ich im ersten Augenblick nachdem ich das gelesen hatte an junge Chinesinnen, die mit feinen Werkzeugen in ihren zierlichen, kleinen Händen Ornamente in Teeblätter gravieren. Jedes Blatt handgearbeitet.
Das ist natürlich Blödsinn. Bei einem Tee in dieser Preislage kann man das wohl nicht erwarten. Außerdem steht da nicht von Hand bearbeitetes sondern nur handgearbeitetes. Schade!

Unter Berücksichtigung meines vermutlich eher eingeschränkten Spektrums an Grünen Tees würde ich diese am ehesten mit Lung Ching vergleichen wollen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das Wort milder oder geschmackloser wählen möchte.

Der Mao Feng ist deutlich günstiger als Lung Ching aus biologischem Anbau und schmeckt gut genug um neben den klassischen Schwarzen Tees, die ich literweise trinke, in der »Tagesrotation« aufgenommen zu werden.

Samstag, 25. Feb. 2006

Abkühlen lassen!!!

Current Song: Alien Skull Paint – Eletric

Ich vergesse es immer wieder und fortwährend, Teewasser für Grünen Tee erst abkühlen zu lassen. Grüner Tee aufgebrüht mir zu heißem Wasser wird bitter, was bei einem Lung Ching wirklich schade ist…

Ich sollte mir ein großes Schild über dem Schreibtisch hängen!!!

Ach ja: Wer auf Synths wie the Normal – Warm Leatherette abgeht, wird auf Electric von Alien Skull Paint fliegen.

Ach ja, die 2.: Ich habe für den Linkdump eine Seitenleiste (als Seitenleiste hinzufügen) erstellt.
Im Prinzip bin ich durch Roberts Verweis auf Quick Lookup (PHP/ MySQL/ JS und CSS Kurzdoku in der Seitenleiste) auf die Sache mit der Seitenleiste gekommen. Einfach Link im Firefox bookmarken und dann den Button nutzen, den ich bislang immer übersehen habe. »Load this bookmark in sidebar« heißt das Knöpfchen und ist in den Properties/ Eigenschaften eines Bookmakrs zu finden. Ich vermute mal er befindet sich dort schon die eine oder andere Version von Firefox. Natürlich mit ein wenig Ajax gewürzt.

Montag, 16. Jan. 2006 · zwei Kommentare

Ein schöner Samstag

Current Song: Veljanov – Seraphim

Beim Schlendern durch die Stadt, kommt es unweigerlich dazu, daß ich an meinem Plattenladen des Vertrauens vorbeikomme. Und da das Stöbern ohne echten Wunsch am schönsten ist, habe ich es mir nicht nehmen lassen.

DCD-TowardsTheWithin.jpg

  • Towards The Within von DCD – muß man nicht viele Worte drüber verlieren. Einfach schön.

  • The Mesner Tracks von :Wumpscut: – An sich ging es mit nur um den Track »Ceremony«, die meisten anderen gibt es ja sonstwo schon in irgendeiner Form. Aber bei 5,95 EUR lohnt es nicht groß zu überlegen.

  • The Sweet Life von Veljanov – der Sänger von Deine Lakaien – genau. Wer in erster Linie aufgrund Alexander Veljanovs Gesang auf Deine Lakaien abfährt, wird die CD noch eher mögen als ich. Aber durchaus angenehm.

Apropos Wumpscut, das Combodrive konnte die Bone Peeler (beide Disks) ohne Probleme lesen. Ein Plus für den Mac;)

Und nun kann das Wochenden kommen, mit ein Kännchen Lung Ching und viel Ruhe.

Samstag, 13. Aug. 2005

Nein, machen Sie sich keine Sorgen ...

Current Song: David Thrussell – The Brothers At Rest

... es ist völlig normal, daß man gelegentlich mal eine Auswahl seiner Tees fotografiert: Heute hätte ich da einen Golden Nepal, einen China Rosentee und chinesischen Lung Ching zur Präsentation.

Beim Golden Nepal wie auch beim Rosentee handelt es sich um schwarzen Tee, letzterer wird mit Rosenblüten gedämpft. Lung Ching (Drachenbrunnentee ) ist ein recht feiner und milder chinesischer Grüner Tee.

Mittwoch, 31. Mär. 2004

  1. List your five favorite beverages.
    Da muß ich ja nicht lange nachdenken. Zuerst hätte wir da natürlich herrlich frisches Bochumer Moritz Fiege Pils (das Museum zum Bier). Golden Nepal (schwarz) (Tee! Kein Dope) gehört wohl neben Lung Ching (grün) zu meinen Lieblingstees.
  2. List your five favorite websites.
    Mal keine Weblogs: FootNotes, OSNews, Zen Garden, Mindphaser. Und sicher noch ein paar, aber das ändert sich doch auch fortwährend.
  3. List your five favorite snack foods.
    Döner! Blöde Frage ;)
  4. List your five favorite board and/or card games.
    Doppelkopf, Schach. Ansonsten habe ich es eher mit Rollenspielen.
  5. List your five favorite computer and/or game system games.
    Descent II. OK, ist das einzige welches ich mal länger als zehn Minuten gespielt habe. Wohl auch nur, da ich es mir damals in gesitiger Umnachtung gekauft haben. Computerspiele sind Zeitverschwednung und eine Prothese für fantasielose Menschen. Eine Spielekonsole habe ich keine und ich schätze, das wird sich auch nicht ändern.

Freitag, 19. Dez. 2003

Jahreszeitbedingt ist meine Teeauswahl etwas unabwechlungsreich, der Standard (Golden Nepal), der Teure (Lung Ching) und der Kalte (Roibusch Zitrone).
Auf Dauer langweilig.

Sonntag, 17. Aug. 2003

Kukicha

Current Song: Morphine – You Look Like Rain

Beim Aufstocken meiner Teevooräte gab es auch dieses Mal ein Teepröbchen, ein Kukicha, ein japan. Grüner Tee gehobener Qualität. Allerdings kenn ich den schon, kaufe ich sogar regelmäßig - da hab ich gepennt. Aber warum wußte die im Teeladen das nicht ;))
Dem Blatt sieht man an, daß in erster Linie Blattrippen für den Kukicha benutzt werden. Der Tee schmeckt fast süßlich, möchte man meinen, riecht sehr gut und ist erfrischend. Kann mir vorstellen, daß man den sogar kalt trinken könnte, hab ich aber nocht nicht probiert.

Weiter versuch ich mal wieder einen Assam, ist zwar nie so richtig mein Ding gewesen, aber auch Geschmack kann sich ändern. Außerdem hält der sich recht lang;) Und natürlich Drachenbrunnentee (Lung Ching) - eine Delikatesse, auf die ich mich immer wieder freue, wie auf eine gute Flasche Moritz Fiege Pils.

Montag, 26. Mai. 2003

Trotz des kalten Wetters, bin ich in die Innenstadt gelaufen, um nun doch endlich mal wieder meine Teereserven aufzufrischen. Herrlichen Lung Ching aus biologischen Anbau, der hoffentlich nicht so arg Pestizidbelastet ist, wie man es grünem Tee gern nachsagt oder viel mehr nachgesagt hat. Und Darjeeling (Nr.6 FOP), mein klassischer Konsumtee;)

Vermutlich ist die Kennzeichnung »aus biologischem Anbau« auch nur 'ne Masche um Geld zu machen;)
Aber man darf den Einfluß der Psyche/ des Unterbewußtsein auf die Gesundheit nicht leugnen und mich beruhigt das, auch wenn mein Verstand zur Skepsis neigt.
Paranoia spielen ist ein Fehler;)

Samstag, 11. Jan. 2003

Heute ist ein wunderschöner und ruhiger Tag, lasse mich seit Heute Morgen schon von Cryosleep berieseln, das Telefon klingelt nicht, ich kümmere mich nicht um Emails, mache still und entspannt meine Sachen und die Uhrzeit interessiert mich auch nicht. Gleich mach ich mir noch ein Kännchen Lung Ching und Alles ist perfekt...

Montag, 11. Feb. 2002