Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeuge wird 1 Millionen nicht überschreiten – allein schon aus Mangel an Chauffeuren.
—Gottlieb Daimler, 1901

Und ärgern...

Current Song: Matt Borghi – Friday

Es klappt halt nicht immer alles so, wie man es sich vorstellt. Aber das merkt man immer erst nachher.

An sich war ich mit dem neulich gebauten HiFi Schränkchen ganz zufrieden. War stabil und war auch nicht gerade grottenhäßlich. Und ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, daß es in den Holzkammern zu warm werden könnte. Ich habe die extra aus dem Grund etwas höher gemacht, damit über den Geräten Luft zirkulieren kann und die Kühlrippen erreicht. Aber das war wohl nicht genug, wie die Gelb/Rot blitzende LED der Endstufe mir Heute zu verstehen gab.

Nachdem mir klar war, daß es sich dabei tatsächlich nur um eine Überhitzung handelt, fiel mir ein Stein vom Herzen und musste mir Gedanken machen, wie ich die Geräte besser aufstellen könnte. Also Verstärker und Endstufe auf den Schrank, Netzteile in die Mitte – die werden nicht so warm – und ein anderes Gerät nach unten.

Beim Zusammenbau hatte ich die Vorstellung Holzdübel oder Leim allein wären nicht ausreichend stabil. Also einfach mal beides benutzt, Basteln macht schließlich Spaß. Ein äußerst solides Gebilde. Das Lösen einer Platte und Entfernen einer der beiden mittleren Wände hat mir einiges abverlangt.
Nachdem sich eine junge Frau vor Lachen beinahe in ihr Spitzenhöschen gemacht hätte, hab ich das dann diversen Flüchen und Verwünschungen endlich geschafft.

Unten steht jetzt der Plastik DVD Player aus ‘m Kaugummiautomaten. Ist das einzige Gerät, das nicht zu hoch ist und aufgrund der Verkabelung hineinpasst. Von Gefallen kann da gerade nicht die Rede sein.

Die CD auf dem Bücherstapel ist übrigens »The Sweet Life« von Veljanov. Nach häufigem Hören gefällt mir die CD immer besser…

Freitag, 14. Apr. 2006 · vier Kommentare

kein Meisterwerk aber ein Unikat

Current Song: Tricky – Tricky Kid (Grassroots)

Hifi Schrank

Naja, ein Meisterwerk ist der HiFi Schrank vielleicht nicht geworden, aber die nächsten Möbel werden besser, denn nun weiß ich ja worauf ich achten muß.

Auf die Richtung der Maserung hätte ich achten sollen und drei Wände sind immer eine schlechte Idee:)

Nach diesem Training kann ich mir nun Gedanken über ein System für meine CDs machen. Wie in der vorigen Wohnung säumen die nach wie vor die Fußleisten des Wohnzimmers.

Freitag, 31. Mär. 2006 · zwei Kommentare

Lange Arme

Current Song: Delerium – Aftermath

Holz kann ziemlich schwer sein. Erst recht, wenn man es unterm Arm quer durch die Stadt trägt.

Mittlerweile habe ich zwei Böden gefeilt und geschliffen, fehlen noch ein Boden und sechs Wände.

Tja, und Holzdübel fehlen mir…

Dienstag, 28. Mär. 2006 · zwei Kommentare

Unstillbare Aktionslust

Current Song: The Orb – Back Side of the Moon

Es regnet in Strømen und ich Bochum auch. Und zwar so richtig.

An sich wollte ich den Vormittag nutzen und mir im Baumarkt einige Bretter schönes Holz und massig Schmirgelpapier zu kaufen. Jaja, Männer und Baumärkte – ich hör’s schon. Aber im Gegensatz zur weit verbreiteten Annahme, ich hätte zwei linke Hände, bin ich eigentlich recht handwerklich. Ich bin lediglich sehr faul und kaum für Handwerksarbeiten zu begeistern.
In meinem 15 monatigen Zivildienst in der Hausmeisterei einer Rehaklinik bei einem Elektroinstallateur, einem Schreiner und einem Maler habe ich sozusagen einen Crashkurs in Schwachstromelektrik, Schreinerei und Herumrenovieren bekommen.

Da ich nun keinen Schrank für mein Vor- / Endkombi finden konnte, der a) ausrechend kleiner Maße für Komponenten, die keiner Norm entsprechen und b) keinen vollkommen abwegigen Preis hat, muß ich nun selbst zur Tat schreiten. Es dauert im Übrigen Jahre bis ich derlei massive Maßnahmen ergreife, aber ich würde die vier endlich mal gern vernünftig unterbringen.

Gedacht habe ich an ein Schränkchen mit drei Böden, die beiden unteren mit je zwei Einschüben für Verstärker, Endstufe und Netzteile. Macht drei Bretter für die Böden und sechs Trennwände.

Bleibt die Frage offen, wo der nächste Baumarkt ist…

Montag, 27. Mär. 2006 · zwei Kommentare