Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.
—Konfuzius

In unseren modernen Zeiten, in denen Erfolg an der Größe des iPod gemessen wird und wir Mobiles nicht nur zum Telefonieren sondern auch zum Versenden von E-Mail und zur Serveradministration benutzten, wird es immer wichtiger von Zeit zu Zeit mal Inne zu halten, in sich zu blicken und zu erforschen was uns einfach persönlich wirklich wichtig ist.

Auf diese Weise dem Alltagstrott entkommen habe ich meinen Geist von den Irrrungen und Wirrungen des Zeitgeschehens befreit und mich für eine Erkenntnis geöffnet.

In tiefster Kontemplation wurde ich mir meiner geheimsten Wünsche bewußt. Keine technisch-verspielten Gadgets, keine gothische Sklavin mit herrlich weißen Brüsten.
Nein! Ein eigener Nachfüllstutzen. Denn nur mit einem eigenen Nachfüllstutzen kann man grenzenlose Unabhängikeit genießen. Und so geschah es, daß der Santärinstallateur Heute gegen Mittag den Eingriff am lebenden Heizkörper vornahm. Und endlich sind wieder knapp 2 bar Druck auf dem System, ohne daß irgendwelche Nachbarinnen ihre Anwesenheit verleugnen mußten, um den Installateur nicht herein zu lassen.

Mittwoch, 22. Feb. 2006 · sechs Kommentare