Die Schönheit der Dinge, lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.
—David Hume

Sehr schön – leider nicht meine Sprache – Victoria Frances
Englisch ist wohl noch in der Mache…

Donnerstag, 14. Sep. 2006

Linktipp von Myko per E-Mail: Lenore – The Cute Little Dead Girl

nette, angenehme und kurzweilige Flashcomics

Montag, 21. Aug. 2006

Partyreste?

Current Song: In Slaughter Natives – To Mega Therion

Partyreste

Montag, 17. Jul. 2006

Sonntag, 21. Mai. 2006

Gleiches mit Gleichem vergelten

Current Song: Front Line Assembly – Dead Planet (Epitaph)

Wer ist nicht schonmal Opfer lustiger Internetgrußkarten geworden.
So! Mit Gothcard kann ich nun adäquat reagieren:)

Samstag, 6. Mai. 2006

Nerotunes mit neuer Seite

Current Song: Delerium – Metaphor (Semantic Spaces)

Nerotunes.com ist nun unter .de erreichbar. Mit neuem Layout und ohne Tablemassaker.
Schöner, moderner und schwärzer auf weisser…

Freitag, 21. Apr. 2006

Event Horizon

Current Song: Atrocity – Tainted Love

Event Horizon – am kommenden Sonntag mal wieder. Pro7, 22:55h
Genialer Gothic Horror mit exzellenter Musik von Michael Kamen und Orbital.

Donnerstag, 23. Mär. 2006

I have seen the future – and it’s goth via Herrn Cynx
Nachschlag: Upwardly gothic
Meine Eltern haben das immer als »nur so eine Phase« bezeichnet, was ich als ungewohnt liberal empfunden habe.

Dienstag, 21. Mär. 2006

Komisch-skurril: spectre-studios.

Sonntag, 19. Mär. 2006

SpOn über Gothic Nightmares. Eine Ausstellung mit Werken von William Blake und Johann Heinrich Füssli in der Londoner Tate Gallery.

Freitag, 10. Mär. 2006

Gewonnen! Und das kommt eher selten bis garnicht vor.

Ich hatte neulich beim Aderlass Gewinnspiel auf Nerotunes gewonnen und Heute ist die CD gekommen.

aderlass4.jpg

Aderlass 4 ist die mittlerweile 4. Auflage einer Compilation zusammengestellt von DJs einiger Gothic Clubs und Parties, wie eg. das Eisenlager, Nachtwerk oder das EoD der Matrix Bochum. Auf der Doppel CD findet man daher vorwiegend tanzbares Material, mehr oder weniger zünftiger Art.

Läßt sich locker-flockig durchhören und ich kenne sogar einige Interpreten, obwohl ich in Bezug auf Neuerscheinungen eher etwas hinterm Mond lebe.

Nur Blutegel, die kenne ich nicht und ich leugne privaten oder gar intimen Kontakt zu Personen zu haben, die CDs von Chris Pohl - dem Dieter Bohlen der Gothic Szene - ihr Eigen nennen.

Montag, 6. Mär. 2006 · zwei Kommentare

[neuere Einträge · ältere Einträge]