Freie Software für freie Menschen

Da ist er ja wieder

Current Song: Apollo 440 – Liquid Cool

An einem so schön verregneten Feiertagmorgen kann ich mir endlich mal die Zeit nehmen und ein wenig ausgiebiger in das Accesslog meines Blog-O-Maten zu werfen.

Und was müssen meine noch vom Schlaf beeinträchtigten Augen sehen. Der Googlebot, die Sau, ist wieder da und weist schon ersten Suchenden den Weg zu meinen prall mit Informationen gefüllten Seiten.
Mein erster Gedanken galt der Googlekonsole aber auf der anderes Seite wäre es doch auch lustig zu wissen wie lange es wohl dauern würde, bis ich wieder einen Googleindex habe, von dem die meisten Firmenseiten nur träumen. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch gleich wieder das noindex, nofollow in index, follow verwandelt. noarchive möchte ich erstmal so bestehen lassen.

Das wird so lange gut gehen, bis der erste Googlereferer meint, dies wäre ein Forum.

Mittwoch, 1. Nov. 2006

ping Google Blog Search

Current Song: VNV Nation – Kingdom (Empires)

Und nun mal wieder ein Eintrag mit Mehrwert und Link.

Wer Google so richtig lieb hat wie ich, kann in jetzt nicht nur das überbewertete Technorati oder diverse andere Dienste anpingen sondern auch die Google Blog Suche direkt informieren, dass man in seinem Blog was neues verzapft hat.

An XML-RPC client should construct requests with the following elements:

RPC endpoint: http://blogsearch.google.com/ping/RPC2
Method name: weblogUpdates.extendedPing
Parameters: (should be sent in the same order as listed below)

  • Name of site
  • URL of site
  • URL of the page to be checked for changes
  • URL of RSS, RDF, or Atom feed
  • Optional a name (or "tag") categorizing your site content. You may delimit multiple values by using the '|' character.

The XML-RPC response will contain a with two members:

  • flerror (Boolean) set to true/1 if an error occurred
  • message (string) containing either "Thanks for the ping." (if successful) or an error message (if unsuccesful).

Hmmm... Ob sich das irgendwie beisst, erst mit Gewalt den Auszug aus dem Index erzwingen und dann pingen?!

entdeckt bei pooli

Donnerstag, 5. Okt. 2006 · zwei Kommentare

Vor Wochen hatte ich mal Google Analytics auf dieser Seite eingerichtet und dann an zwei oder drei Tage mal reingeschaut und dann bis Heute nicht mehr.

Zu viele Informationen, die mich im Endeffet nicht ansatzweise interessieren. Nix für mein kleines Blog. Also wieder weg mit den Javascripten…

Donnerstag, 5. Okt. 2006

Google mal wieder...

Current Song: Clock DVA – Return To Blue (Sign)

An sich war ich ja immer eifriger Bloglines Nutzer unterbrochen von kurzen Episode mit diversen Desktop Feedreadern. Nach den jüngsten Änderungen am Google Reader schaue ich mir den nun seit einigen Tagen an. Und wie das so mit den ganzen Google WebApps ist, das Ding ist unvergleichlich gut.

Nach einem völlig unproblematischen Import meines aus Bloglines exportierten OPML Files habe ich keinen Augenblick mehr das Verlangen gehabt Bloglines anstellee des Google Reader aufzurufen. Gerade die Kombination aus ‘List View’ und ‘show only new’ sorgen beim Feedlesen für viel Übersicht.

Ich habe leider das Gefühl, dass meine paranoiden Wahnvorstellung bezüglich Googles Vormachtstellung als Datenkönig nicht ausreichen um ‘Nein!’ zu sagen. Aber vielleicht bin ich bei Zeiten das Ajaxgefizzel mal satt.

Dienstag, 3. Okt. 2006 · zwei Kommentare

Freitag, 4. Aug. 2006

Lauschangriff

Current Song: Haujobb – Eye Over You

Jawoll, und der nächste Super Google Dienst bahnt sich an, der nur unser Bestes will. Techncrunch:

A team from Google Research has developed a prototype system that uses a home computer’s internal microphone to listen to the ambient audio in a room, determine what is being watched on TV and offer web-based supplemental information, services and shopping contextual to each program being watched. It’s strange, but it sounds like it works and people might really like it. (Hervorhebung von mir)

people might really like it Ja, natürlich. Als größter Googlefan überhaupt – immerhin habe ich keine Kosten und Mühen gescheut, die Seite aus dem Google Index zu entfernen – werde ich den Mini mit einem Mikro ausstatten und den ganzen Tag laufen, damit Google mir beim Trinken, Essen StarTrek schauen und Poppen zuhören kann.

Gibt so Experimente, die ’s einfach nicht braucht.

via Alp

Sonntag, 11. Jun. 2006

Montag, 22. Mai. 2006

Ui, das ging ja recht zügig. Gestern über die Google URL Konsole die Löschung aus dem Google Index beauftragt und Heute ist der Vorgang schon abgeschlossen.

Da bloggt es sich doch gleich ganz ungeniert. Und hoffentlich keine Spacken mehr, die mir CDs abquatschen wollen, oder diese als MP3 zugesandt haben möchten oder Vögel, die Playboy Scans irgendwelcher (Ex-)ViVA Moderatorinnen haben wollen oder nach Halmich im Sado-Maso-Sumpf suchen.

Dienstag, 2. Mai. 2006 · drei Kommentare

Manchmal hab ich das Gefühl der Googlebot macht was er will. Was ist an der robots.txt nicht zu verstehen? Und dann sowas!

Also greife ich wie Alp zur Google URL Console und dann ist Schluß mit Google. Und damit das so bleibt bekommt der Googlebot, wenn die Seite aus dem Index ist, gleich noch eine Deny Direktive in der .htaccess.

Montag, 1. Mai. 2006 · ein Trackback

Google Earth und Google SkatchUp

Current Song: Clock DVA – Techno Geist (Man-Amplified)

Google Earth für OS X gibt es ja nun schon eine Weile und diesen Sonntag habe ich mir endlich mal die Zeit genommen es mir anzusehen.

Wow! Damit kann man sich ja sehr lang beschäftigen. Erstmal die Wohnorte der ganzen Bekannten suchen und Placemarks anlegen:)

Im Pinzip bin ich durch Google SketchUp auf die Idee gekommen endlich auch mal Google Earth zu installieren. SketchUp (free) ist ein schlichter 3D Modeller, der ausgesprochen einfach zubedienen ist.

Sonntag, 30. Apr. 2006

Google Calendar

Current Song: Skinny Puppy – The Mourn (Cleanse Fold and Manipulate)

Meine Fresse… Kaum erscheint mal ein Feiertag im Kalender, rennt das Volk los und macht Hamstereinkäufe. Während des Wartens an der Aldi Kasse wurden zwei Europaletten Mineralwasser nachgestellt. Als ob für die nächsten zehn Tage alle Geschäfte geschlossen wären.

Apropos Kalender. Wow! Der Google Calendar ist da. Vielleicht sogar schon länger, keine Ahnung. (via Robert)

Bis aus Gmail und die Adresse ist auch nur für das Impressum, nutze ich keine Dienste von Google, man muß den Datensammlern ja nicht mehr Futter geben als notwendig ist.

Obwohl ich zugeben muß, die Dienste von Google sind äußerst fluffig. So auch der Kalender, sehr komfortable und einfach zu bedienen. Wenn ich über meinen Schatten springen würde, nicht iCal benutzen würde und mein Papierkalender öfter abstürzen würde, könnte ich fast in Versuchung geraten:)

Donnerstag, 13. Apr. 2006

[neuere Einträge · ältere Einträge]