Microsoft is a cross between The Borg and the Ferengi. Unfortunately they use Borg to do their marketing and Ferengi to do their programming.

Flock yourself

Current Song: Autechre – Teartear (Amber)

Das kann doch einfach nicht wahr sein!

Nachdem ich Flock installiert habe und meine delicious bookmarks importieren wollte, sind nun sind bei delicious alle Bookmarks mit dem gleichen Datum gekennzeichnet. Wie kann denn so etwas passieren? Ohne Vorwarnung. Ganz ehrlich war mir die chronologische Ordnung sehr wichtig.

Gibt es andere Opfer, die von ähnlich zerreißenden Schicksalen berichten können?

Ich vermute mal, daß sich das nicht umkehren lässt. Und das Schlimmste ist, man kann den Browser auf einem Mac mit 1,25 GHz nichtmal benutzen, er ist absolutsuperextrem langsam und die Handhabung der GUI ist ein reiner Alptraum. Aber dafür hat mir Flock quasi den Account ruiniert, ist doch auch was.

Super Browser. Kann ich nur empfehlen. Macht auch kaum Frust.

Montag, 26. Jun. 2006 · vier Kommentare

Flock gepflockt. Wie bei vielen (Jot*be, Connected Web, de:bug, pixelgraphix, 512mb.net) ist auch hier die Beta Release Benachrichtung angekommen und voller Erwartung habe ich den Download in Wallung gebracht. Da die Jungs auf der Seite ‘ne Menge Wind machen, ist es wohl nicht falsch das Progrämmchen ein wenig zu enthypen. Im Prinzip handelt es sich dabei um einen Firefox/1.0+ (Gecko/20051019) mit ein wenig Spielerei drumherum.

Die Bookmarks wichen einer del.icio.us Integration. Diese werden allerdings nicht in einer praktischen Seitenleiste wie Bookmarks oder Links mit der delicious Extension organisiert, sondern im Hauptfenster.

Die Integration von Flickr und einem Blogclient erfolgen über die sog. TopBar. Dort werden entweder Thumbnails für einen ausgewählten Flickr Benutzer oder eine Historie für Blogeinträge angezeigt. Mit dem WYSIWYG Blogeditor lassen sich recht einfach Blogeinträge schreiben. Schick ist die Möglichkeit Flickr Thumbs per Drag&Drop in den Editor zu ziehen. Fast so einfach wie Mobloggen per E-Mail.

Der Browser richtet sich wohl ausschließlich an Blogger oder evtl. noch an einen kleinen Teil der webworkenden Zunft. Ich kenne niemanden aus meinem Umfeld, der mit Begriffen wie Web2 oder social bookmarking/ social browsing irgendetwas anfangen könnte. Es ist wohl noch ein weiter Weg bis man sowas der Allgemeinheit unterjubeln kann.

Ganz ehrlich. Ich will verdammtnochmal ordentliche Bookmarks in einer Seitenleiste haben. Nicht jeder Link ist für die Allgemeinheit gedacht.

Nutzen werde ich Flock eher nicht, aber ich werde bestimmt einen Blick auf zukünftige Versionen werfen.

Freitag, 21. Okt. 2005 · zwei Kommentare