Neben der edlen Kunst, etwas zu erledigen, gibt es die nicht minder edle, Dinge ungetan zu lassen.
Das Aussortieren des Unwesentlichen ist der Kern aller Lebensweisheit.
?Laotse

Was gibt es Schöneres als uralte CDs zu entstauben.
In Slaughter Natives ? Industrial, weniger Noise, mehr orchestral, sehr apocalyptisch sparsamer Gesang. Hervorragend geeignet für romantische und kuschelige Winternachmittage und Abende, nachdem die Sonne endlich wieder untergegangen ist.

InSlaughterNatives.jpg

In etwa vergleichbar mit älteren Titeln von Delerium, vor Karma (1997). Was nicht bedeuten soll, daß ich die neueren Werke von Delerium schmähen würde, obowhl die eher in Richtung Ethnopop gehen.

Wer sich ein muikalisches Bild von In Slaughter Natives machen möchte, kann auf der Homepage (unter Downloads) einen Streifzug durch die Alben herunterladen.

Jo, das ist doch mal ein Wiedereinstieg ins Bloggen. Sieben Tage ohne heimischens Internet sind genug. Ich sag nur, ein Home Computer ohne Internet ist wie Sex ohne Partner.

  1. Wieviele gigantische Bytes an Musik sind auf Deinem Computer gespeichert?
    Momentan 20.2 GB - 3364 Titel - nur ein paar gerippte Streams der letzten Wochen.

  2. Die letzte CD, die Du gekauft hast?
    DJ Shadows "Private Press", wie kürzlich schon erwähnt.

  3. Welches Lied hast Du gerade gehört, als Dich der Ruf ereilte?
    Keins. In meinem Arbeitszimmer gibt's noch keine Mukke. ;(

  4. Fünf Lieder, die mir viel bedeuten oder die ich oft höre.
    Fünf? Also entwerder nur eins oder weitaus mehr. Da ich häufig Dinge mit Musik verbinde kommen da diverse Titel zusammrn. Aber ok, fünf:

    • VNV Nation - Vox: Natürlich die Version mit Ronan Harris charismatischem Gesang.
    • Dive - We roule the world: Bis zum Anschlag aufgedreht
    • Dead Can Dance - In Power We Entrust The Love Advocated : einfach schön.
    • Delerium - Duende: Eigentlich müßte die ganzen CD zählen. Eine schöne Kuschel-CD für wundervolle Stunden zu zweit.
    • Pink Floyd - Set the Controls for the Heart fo the Sun: An sich die ganze Ummagumma, oder der Trip ist zu kurz.
  5. wird weitergereicht an:

    • Peter Schneider, mal sehen in welchem Verhältnis Film- und Musikgeschmack stehen.
    • Onno. Wer einen guten Tee zu schätzen weiß, hört bestimmt auch interssante Musik
    • und Alex der Neugierde wegen...

Da mußte ich natürlich mitmachen. Dee, Ralf, Nico, Thorte, Bronski und bestimmt noch einige mehr stellen ihre ersten Platten vor. Ich auch ;)

20040930-animals.jpg

Die beiden ersten Platten waren ein Doppelpack, »Meddle« und »Animals« von Pink Floyd. Ein Vermächtnis meiner großen Schwester, die wohl auf meinen sich gerade entwickelnden Musikgeschmack Einfluß nehmen wollte.

20040930-meddle.jpg

Ist ihr wohl gelungen, ich mag die beiden Platten noch Heute. Allerdings nicht vom Vinyl mangels eines geeignetes Laufwerks.
Ich habe allerdings keine Ahnung mehr, wann das war.

20040930-legs.jpg

Meine erste aus eigenem Antrieb und von eigenem Geld gekaufte Platte war die 12 Inch Single »Legs« von The Art of Noise.

20040930-last-embrace.jpg

»the Last Embrace« von Arcana und »Heaven?s Earth« von Delerium waren die ersten online erworbenen CDs. Initiiert durch einen Amazon Geschenkgutschein von Claudia und Jörg zu meinem letzten Geburtstag. Die beiden haben mich auf direkten Weg in die Amazon Abhängigkeit geführt.

delerium_reflections1.jpg

Da ich als Sammler nach Vollständigkeit strebe, fanden Heute Archives 2 und Reflections 1 von Delerium den Weg in meine CD Sammlung. Beide CDs sind keine regulären Alben sondern Zusammenstellungen von z.T. zuvor veröffentlichten Titeln. Die Archives 2 Doppel-CD greift Titel der Alben Spiritual Archives, Spheres 1 und 2 und Cryogenic Studio auf. Auf Reflections 1 findet man Titel der Alben Faces,Forms & Illusions, Morpheus, Syrophenikan, Stone Tower und zwei zuvor unveröffentlichte Titel, Embryo und Brainwaves.

Wer Delerium nur von Disko-Schmonz wie Silence oder noch neueren Ethno-Zucker-Pop Sachen kennt, wird mit diesen Best-Of Sammlungen u.U. so seine Probleme haben, denn in den 90er klang Delerium noch arg anders als Heute. Ich möchtes die Musik als als Ambient-Industrial beschreiben, wenn es sowas gibt ;)

Mir persönlich haben die älteren Alben besser gefallen. Karma war der Zenit, auf den darauf folgenden Alben hat sich der Stil in eine arg klebrig-süsse Ethno-Pop-Richtung bewegt, die nicht so mein Fall ist.

Front Line Assembly - Civilization

Nicht immer ärgere ich mich, wenn mich der Postbote morgens aus dem Bett klingelt, denn Heute wußte ich, es würde ein Päckchen von Amazon kommen:

Civilisation ist wohl das zwölfte reguläre Album von Front Line Assembly, wenn man mal Re-Releases außer Acht läßt und mich meine Sammlung nicht täuscht.

Seit Implode auf dem Jahre 1999 konnte man bei den letzten Alben eine wundervolle Entwicklung nachvollziehen, Titel wurden von mal zu mal melodiöser und atmosphärisch sehr viel dichter. Ein sau-geiles FLA-Album um nicht zu sagen eins der schönsten.

Delerium - Chimera

Wo mir früher Musik nicht laut und noisy genug sein konnte, reizen mich Heute eher ruhige und ambiente Sachen. FLA scheint meinem Geschmack zwar immer einen Schritt hinterher zu hinken, ist dem aber sehr dicht auf den Fersen ;)

Und da eine CD nur selten allein kommt, gab's noch die Doppel-CD Chimera von Delerium dazu. Und wie ich vermutet hatte, wurde der in Poem eingeschlagene Kurs fortgesetzt. Das ist ein klebriges Zucker-Pop-Ablum.

Mindphaser.com, die Heimat von Front Line Assembly, Delerium, Noise Unit und verwandten Projekten erstrahlt im neuen Licht, und gefällt im Vergleich zum Vorgänger der Site schon wesentlich besser.

Und endlich findet man auch folgendes: Spelling Mistake List

Lets start with the 2 biggest ones. The band name Front???Line Assembly. Is the correct spelling Front Line or Frontline? It is both. It was Frontline until 1988, then it was Front Line most of the time, and since the Fatalist EP came out in late 1999 its been back to Frontline, but Maniacal turned it back to Front Line again.
And Delerium. There's a word "delirium", but the name of the band is different. Its not known how these misspellings happened, theyre just there.

angenehme Lichtverhältnisse, schöne Temperaturen, angenhm erfrischender Regen und eine Erkältung. Es wird Herbst. Endlich. Diesen Morgen habe auch ich es dann bemerkt. Und der passende Soundtrack wurde diesen Morgen auch geliefert. Die Bestellung von Claudias und Jörgs Geburtstags­geschenk­gutschein ist angekommen. CDs, was sonst ;)

Acarna - The last Embrace

Vorne weg dabei »... The Last Embrace« von Arcana. Die Klangqualität der CD liegt leider etwas unter dem Durchschnitt, aber immernoch besser als MP3s. Düster-schöne und z.T. bedrückende, orchestrale Klangwelten. Einfasch schön.

"Heaven's Earth« (Delerium) eine Doppel-Cd mit zwei mal drei Titeln. Jedesmal der gleich in unterschiedlichen Remixen. Eingie gefallen, einige weniger.

Die dritte ist »Engelsstraub« von In Strict Confidene. »Engelsstaub« ist IMHO mit eins der schönsten Stücke von ISC, was nicht zuletzt and er Stimme von Nadine Stelzer (und Studiotechnik *g*) liegt.
Auf Track 0 findet man das Video zu Engelstaub als Mpeg-Movie.

ältere Einträge