Fast aus den Augen verloren. In der kommenden Woche ist es ja schon wieder so weit. Bochum Total 2008, vom 3.7. bis 6.7.

Musikalisch habe ich bislang allerdings nichts entdecken können, was mich reizen würde. Naja, dann kann ich mich halt auf das Wesentliche konzentrieren.

am 29. Juni 2008

Bochum Total 2007: Das Ich

Current Song: This Morn' Omina - The Immutable Sphere (Le Serpent Blanc)

Das Ich

Der Auftritt von »Das Ich« am Samstag gegen viertel vor neu war meiner Meinung nach das Highlight von Bochum Total. Aufgrund des bewölkten Wetters war es auch gar nicht mal zu hell. Selbst der Regen stellte sich ausnahmsweise nach den ersten Stücken ein, so dass man das Konzert trocken in einer dichten Menschenmasse direkt vor der Ringbühne geniessen konnte.

Das Ich kamen auf ihre skurril-freundliche Art ziemlich gut beim vorwiegend schwarzen Publikum an und konnte für richtig gute Stimmung sorgen. Kein Wunder, sind sie mit beinahe 20 jährigem Bestehen so etwas wie die graue Eminenz der NDT und der sog. schwarzen Szene.

Und sonst?

Ich kann mich nicht erinnern, dass es in den vergangenen Jahren während Bochum Total so ein bekacktes Wetter gab. Mal ist ja gegen einen Platzregen nichts einzuwenden, kühlt ja auch etwas ab. Aber am laufenden Band muss das nun wirklich nicht sein.
Freitag habe ich fast den ganzen Abend im Zacher verbracht und Samstag war dann der Tag um mal so richtig nass zu werden. Sonntag war das Wetter wieder recht gut.

am 24. Juni 2007

trauriges Regenbild

Regnet es in Bochum im Augenblick eigentlich auch?
Fände ich zum Auftakt zum Bochum Total diesen Abend nun arg unpassend.

Und auf einmal kann man bei Flickr wieder halbwegs nackte Tatsachen sehen (weit unten – informativer »Ticker« übrigens:)).
Und das in Deutschland. Könnte man das nicht irgendwie wegzensieren…

am 21. Juni 2007

Bochum Total 2007

Current Song: The Future Sound Of London - Part 4 (My Kingdom Remixes)

Vom 21. bis 24. Juni ist wieder Bochum Total, was lt. Wikipedia seit vier Jahren das größte europäische Musikfestival ist. Aber davon abgesehen ist es für den Bochumer das, was für dem Kölner sein Karneval ist. Nur besser:)

Das Programm in diesem Jahr kann man im Ruhrguide einsehen.

  • Am Freitag könnte ich noch rechtzeitig zu Rotersand in Bochum sein.

  • Den Samstag kann man getrost an der Ringbühne verbringen: 17h00 Staubkind, 18h15 Jesus on XTC, 19h30 In strict confidence, 20h45 Das Ich.

    Das Ich waren auch 2005 auf Bochum Total und die Show, war trotz der frühen Uhrzeit und der Hitze OK.

  • Am Sonntag könnte ich mir evtl. noch gegen 19h30 Escape with Romeo auf der Heinz Bühne ansehen.

Aber was soll man groß planen. Im Verlauf des Festes kommt es eh immer anders als geplant.

am 08. Juni 2007 · ein Kommentar

Nun denn. So hätte wir dann auch Bochum Total geschafft. Vier Tage, vier Bühnen unzählige Künstler.

Allerdings war mein Bochum Total in diesem Jahr wohl eins der ruhigsten, die ich bisher in Bochum erlebt habe. Donnerstag und Freitag sind für mich komplett ausgefallen, da ich an beiden Tagen erst nach 21 Uhr in Bochum war. Durchgeschwitzt und entnervt von der Pendelei.

Aber auch Samstag und Sonntag waren recht entspannt, wenig Alkohol und mehr durch die Stadt gelaufen als Konzerte angesehen. Und auch mal kein Versacken in der Pinte oder sonst wo, so dass ich mir am nächsten Morgen den Abend auch nicht im Bad noch einmal durch den Kopf gehen lassen musste. Man wird nicht jünger.

Samstag

Am Samstag war ich mit zwei Ruhrgebietlern unterwegs, die zuvor noch nie Bochum Total miterlebt haben. Ja, das gibt’s auch. Waren aber beide begeistert, obwohl sie für einen Augenblick XPQ21 aushalten mussten.

Sonntag

Auch der Sonntag stand im Zeichen der Ruhe. Es war ohnehin nur gedacht den Auftritt von De/Vision zu sehen und zuvor haben Myko und ich uns weniger animiert gesehen uns durch die Menschenmassen zu bewegen, sondern haben uns auf die lauschige Bank mit dem klasse Ausblick auf dem Bochumer Friedhof niedergelassen.

De/Vision konnte mich persönlich nicht wirklich begeistern. Aber einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul und andererseits tut es auch weiter nicht weh, ein Konzert zu verlassen, wenn man eh nichts dafür zahlen musste :)

Und?

Ich bin mal auf ungefähre Besucherzahlen gespannt. Vom Gefühl her würde ich sagen, es war im letzten Jahr etwas voller, was man auf völlig unbedeutende Konkurrenzveranstaltungen zurückführen könnte, die an diesem Wochenende in Berlin oder Köln stattfanden.

Nachtrag

Auf der Homepage von Bochum Total spricht man von einer polizeilichen Schätzung von 900000 Besuchern.

am 17. Juli 2006

Bochum Total

Current Song: The Future Sound Of London - Lifeforms (Path 3)

Was den Kölnern ihr komischer Karneval ist, ist uns Bochum Total. Und obendrein ist die Musik auch noch besser. Wobei wir auch direkt beim Thema sind. Mal einen Blick ins Programm werfen um zu wissen was man in diesem Jahr vom 13. – 16.7. macht.

Die Highlights sind dabei XPQ-21, Secret Discovery (die sind ja fast immer dabei), Kate Mosh und Dog eat Dog und DE/VISION.

Dog eat Dog haben mich durch eine exzessiv ausgelebte Oberstufenzeit begleitet. Da werden bestimmt lustige Erinnerungen an die eine oder andere »außerdimensionale Begebenheit« wach.

am 06. Juli 2006 · acht Kommentare

Ordnung muß sein ;)

Current Song: Qntal - Rossinhol (Qntal I)

Ich habe ein weing aufräumen und angefangen Daten auf einen anderen Server zu verschieben. Dabei sind Impressionen und nostalgische Linux Screenshots (anno 2002) wieder zum Vorschein gekommen.

am 05. Januar 2006

Das Ich auf der Ringbühne, im sog. Schattenreich. Es war verdammt voll und ich hatte keine Lust näher an die Bühne zu gehen. Außerdem wäre das Konzert wohl schon zu Ende gewesen bis ich mich endlich durch die Massen gezwängt hätte. Auf dem Photo kann man Stefan Ackermann als roten Teufel leider nur erahnnen.

Das Konzert war kurz aber dafür ganz nett, Klassiker wie »Gottes Tod«, »Kain und Abel« und natürlich »Das Destillat« wurden gespielt. Ansonsten nur Sachen die ich nicht kannte und wohl neueren Urspungs sind. Mehr Fotos von Das Ich kann man eg. auf Stéphane Burlots homepage oder auf der Homepage der Band unter den Navigationspunkt Bilder – ich liebe Frames…

QNTAL III fand ich weniger berauschend. Ich kenn »Qntal I« und »Qntal II«, an denen noch Ernst Horn mitgewirkt hat, der sich aber 1999 von QNTAL verabschiedete.
Das Konzert kam einfach nicht an. Beinahe hatte ich das Gefühl einem Nightwish Auftritt zu hören. Und das will nun wirklich niemand.

Wir verdünnisierten uns dann auch langsam in Richtung WAZ Bühne zum Vollplaybacktheater mit »die ??? und die singende Schlange«. Was aber ehrlich gesagt auch nicht minder leer war.

Der Abend war dann doch noch recht lang und ich fühle mich diesen Morgen doch ein wenig unpässlich.

am 10. Juli 2005

Es gibt zu Veranstaltungen so gigantischen Ausmaßes wie sie Bochum Total nunmal hat auch eine Wikipediaseite:

am 09. Juli 2005

Bochum Total

Current Song: Laibach - Geburt Einer Nation

Und nicht vergessen: Vom 7. bis 10. Juli ist wieder Bochum Total. Das Programm klingt wie ein Traum. Ganz oben auf meiner da-will-ich-hin-Liste:

  • am Freitag sind Die Happy gegen 20:45 Uhr auf der 1live-Bühne.

  • ab Samstag Nachmittag wird die Ring-Bühne/ Schattenreich-Bühne für das Düstervolk so richtig interessant. In Folge spielen dort ab 17:00 Uhr Faun, Das Ich, QNTAL und ASP.

  • am Sontag gibt’s dann gegen 20:45 Uhr Apoptygma Berzerk wieder auf der 1live-Bühne.

Dann werde ich mir mal haufenweise Batterien für meine Knipse kaufen.
Laut des wetter.com 10 Tage Weitblicks sind nur für den 7. und 8. Juni Regenschauer angesagt. An allen Tagen um die 20°C, was wesentlich angenehmer ist als eine Mörderhitze.

Nachtrag: In den Zeitraum von Bochum Total fällt idR. auch immer das Fiege OpenAir (vom 17. Juni bis 28. August), zum siebten Mal in diesem Jahr. Ein richtig nettes Open Air Kinoerlebnis auf dem Gelände der Fiege Brauerei. Naja, wenn’s Licht mitspielt. Im Programm sind schon paar Filme, die ich noch nicht gesehen habe und mich reizen würden.

Update:

am 03. Juli 2005

Bochum Total

Current Song: Massive Attack - Hymn of the Big Wheel

Nächste Woche (22. – 25. Juli 2004) ist Bochum Total – Bochums fünfte Jahreszeit.
Wie immer gibt’s währenddessen auf dem Fiege Brauhof ein Open Air Kino, zu sehen ist jeweils um 21:00 Uhr:

  • Donnerstag: »Rocky Horror Picture Show«
  • Freitag: »Fluch der Karibik« Darauf wäre ich ziemlich scharf, hab ich im Kino verpaßt.
  • Samstag: »Van Helsing« Ob ich den sehen muß, weiß ich nicht so wirklich.
  • Sonntag: »Das fünfte Element« Wohl eine der letzten Filmrollen, die der Vernichtung entgangen sind. Nein, so scheiße ist der ja garnicht, ich kann ihn nur mehr sehen. Alles grün?

Auch in Sachen Mukke ist für jeden was dabei. Mein Favs. in diesem Jahr sind: »Spillsburry« und »The Crüxshadows« (am Sonntag ab 20:45h).
Gewohnheitsgemäß geben sich auch »Secret Discovery« wieder die Ehre. Angefangen haben die in meiner Jungend auf dem Hattinger Altstadtfest. Ist doch ein Aufsteig, gelle? Und wenn jetzt eine gothische Göre rumprahlen muß: Ich kenn aber den Sänger von SD. Dann kann ich nur zurückrufen: Ich kenn 1000 gothische Gören, die den Sänger kennen und/ oder gefickt haben.

Am Samstag kann man sich bestimmt noch nett die »H-Blockx« anhören und -sehen. Davor gibt’s »Willi Thomczyk«, der Kamper, RTL … Naja, ihr wißt schon. Davor kann ich nur warnen. Hab ich letztes Jahr ertragen und beinahe ins Bier gebrochen.
Auf der neugestalteten Hoompätsch gibt’s ein komplettes Programmheft in allen Formen und Ausführungen.

Donnerstag bin ich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht da, zweckswegen Knechterei. Freitag vermutlich. Und mit steigender Wahrscheinlichkeit am Samstag und Sonntag.
Wenn sich also ein reisewütiger Blogger in diesen Tagen nach Bochum verirren sollte – und es lohnt sich – einfach mal anpingen.

am 15. Juli 2004 · ein Kommentar

[neuer · älter]