Fast aus den Augen verloren. In der kommenden Woche ist es ja schon wieder so weit. Bochum Total 2008, vom 3.7. bis 6.7.

Musikalisch habe ich bislang allerdings nichts entdecken können, was mich reizen würde. Naja, dann kann ich mich halt auf das Wesentliche konzentrieren.

am 29. Juni 2008

Das Loch ist nun weg und die Anzeigetafeln auf den Bahnsteigen zeigen mittlerweile auch was an. Wenn dort jetzt auch noch Uhren installiert werden, kann man das Ding in Bochum fast mit einem Bahnhof verwechseln.

am 29. November 2007 · drei Kommentare

Auch wenn an anderer Stelle noch gesagt wird, dass es bei der Eröffnung am Morgen nicht soo voll war – lediglich eine Schlage von 500 Wartenden – darf man nicht ausser Acht lassen, dass man so weit es möglich ist, morgens um 6h00 schläft, aber sich nicht die Füsse vor einem Kaufhaus platt steht.
Na gut, manch Einer wohl schon…

Ich war dann in der Mittagszeit gegen 13h00 mal dort. Und für mein Empfinden war es reichlich voll. Ich habe über eine Stunden benötigt um mich über alle drei Etage zu bewegen, ohne mir dabei irgendetwas näher anzuschauen.
Natürlich habe ich mir keinen Fernseher gekauft. Über welche Pläne sollte ich denn sonst in Zukunft noch bloggen. Aber anders als Gravis lagen dort haufenweise iPod touch herum. Einen habe ich dann mal mitgenommen. Klasse Spielzeug, aber dazu später mehr an anderer Stelle.

Und was bedeutet das Ganze nun. Die Bochumer Innenstadt wird für ein Einkauf interessanter ohne dabei erheblich hässlicher zu werden und man muss keine Weltreise mehr planen, nur um mal eben ein Kabel oder mehr oder weniger exotisches Photopapier oder sonstwas zu kaufen.

Was den Weihnachtsmarkt betrifft, der auch Heute eröffnet hat, werde ich wohl am Wochenende mal an dem einen oder anderen Kalt- oder Warmgetränkestand Verbrauchertest durchführen müssen.

am 22. November 2007 · drei Kommentare

147

Huch?! Seit viertel nach 12 gab es 147 (200711200954: 325, 200711201727: 643) Hits auf den Eintrag »Eröffnung des Saturn in Bochum« Die meisten natürlich von Google.

Das ist nun nicht so ein Eintrag, bei dem man das erwarten würde…

Update – 21.11.07/10h12: Das Thema »saturn bochum« scheint sich bei Google wirklich grösster Beliebtheit zu erfreuen. In den letzten Jahren hatte ich kaum einen Eintrag, der in drei Tagen über 1000 Hits von Google bekommen hat.

am 19. November 2007 · zwei Kommentare

Es scheint als würde im Bochumer HBF noch ein bisschen renoviert. In der Eingangshalle und auf den Gleisen gibt es neue Fahrtzielzeiger.

am 19. November 2007 · zwei Kommentare

Pünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäft wird am kommenden Donnerstag (22.10.) in der Bochumer Innenstadt im Kortumhaus die zweitgrösste Saturn Niederlassung in NRW eröffnet. Lediglich der Saturn Markt am Hansaring in Köln ist noch größer.

Bin ja mal gespannt, welch werbeträchtige und kundenschaffende Aktion sich Saturn zur Eröffnung überlegen wird. Ich persönlich fänd' ja günstige Fernseher mit Lieferung ganz angenehm;) Nur um mir dann doch keinen zu kaufen...

Update - 21.11.2007: Jens schreibt, dass mittlerweile die Eröffnungsangebote per per Prospekt (Beilage bei der WAZ) einzusehen sind. Das Prospekt kann man übrigens auch auf der Saturn Homeapge herunterladen.

am 19. November 2007

Vor dem samstäglichen Einkauf wollte ich dann mit den Taschen voller Geld zum Telök (=CD-Laden mit teilweise raren und gebrauchten CDs für kleines Geld). Dort angekommen war ich dann recht irritiert vom Anblick eines leeren Ladenlokals.

Wie es aussieht gibt es den Telök wohl nicht mehr, da abgesehen von einem Zettel, der eine Kontaktadresse für Mietinteressenten des Ladens zeigt nix zu finden war.

Ja, aber dafür bekommt Bochum ja im November einen Elektrogrosshandel mit »starken« Preisen vom andern Stern.

am 15. September 2007

Ist definitiv ein Zitat wert:

Es ist schon alles ok, aber wenn man aus Stuttgart nach Bochum kommt, stellt man fest, dass man irgendwie nicht mehr recht wahrgenommen hat, wie alles nach Geld stinkt, wie überall alles einfach Daimler ist, das verträgt man schon, und es gibt auch die schönen Seiten, aber irgendwie wars trotzdem so das nach Bochum kommen, feststellen, hier ist alles ein wenig unaufgeräumter, improvisierter, unkehrwochenmäßiger, und man guckt sich ne Weile um und stellt fest, oh, mein Hirn holt grade tief Luft. Und das, dieses Aufatmen im Kopf, das ist nach wie vor eine der Sachen, die ich total mit BO verbinde, und das war eine der besten Sachen, die mir da in ner etwas schwierigen Zeit passiert sind.

Tales from the Mac Hell » Bochum, eine kleine Liebeserklärung

am 06. August 2007

Ich lebe zwar schon eine Weile in Bochum, aber erst Heute bin ich über Stadt TV Bochum gestolpert.
Videonachrichten aus meiner Heimatstadt.

Naja, über die Seite kann man sich streiten, aber der nicht zu professionelle Auftritt macht auch ein wenig den Charme aus. Gefällt auf jeden Fall besser als ein Newsmagazin für das Ruhrgebiet, das Seite als PDF ausliefert…

am 16. Juli 2007 · ein Kommentar

Ok, eigentlich war es kein Döner sondern Lahmacun, aber Heute ist ja ein kein Montag.

Beim Schlendern durch die Stadt ist mir dann auch ein neuer Plattenladen mitten auf der Massenbergstraße aufgefallen. Allerdings bin ich mit derweil nicht ganz sicher ob ich der Zielgruppe entspreche.

am 08. Juli 2007 · drei Kommentare

Auf dem Kopf, originally uploaded by mkniebes

am 08. Juli 2007

[neuer · älter]