Neee, ich musste es mehrmals lesen um es einmal zu glauben. Das BMI hat doch wirklich eine FAQ zum Bundestrojaner in Wallung gebracht. Und was da ein ein Vollzeitkomiker alles zusammengeschlunzt hat.

Mein Liebling:

Auf Grund der rechtlichen und technischen Voraussetzungen, die für die erfolgreiche Durchführung der Maßnahme gegeben sein müssen, wird es nur zu einer geringen Zahl solcher Maßnahmen kommen.

Tatsächlich!?:) Das nenne ich mal Selbstironie.

am 08. Januar 2008 · ein Kommentar

Ein Berliner Gericht hat dem BMI verboten zur Analyse des Besucherverhaltens IP Adressen zu speichern. Siehe auch bei Gulli.

Wie divergent…:)

Nachtrag: Dazu passend lese ich bei Netzpolitik von der Aktion www.wir-speichern-nicht.de.
Aber in einem Internetz, wo der Clickpath eines »Kunden« mehr wert ist als alles andere, mag ich den Erfolg gar nicht sinnieren.

Nachtrag: ein kurzer Text auf de.internet.com.

am 01. Oktober 2007

[neuer · älter]