blo.gs geht an yahoo

Current Song: Arcana - The Song of Mourning

Nun ist’s raus. Während man bei der Ankündigung des Verkaufs mit dem Käufer noch nicht herausrücken wollte, wird das »Geheimnis« nun gelüftet. Yahoo hamstert [via theflow] sich einen meinen Lieblingsblogdienste ein.

Besser als MSN, also frohlocket…

am 15. Juni 2005

blo.gs wird verkauft

Current Song: Astral Projection - Liquid sun (Cass and Slide)

Was muß ich da in einem Rundschreben von Jin Winstead lesen. blo.gs wird nun endgültig im Laufe des Juni verkauft. Und man hat jetzt noch die Möglichkeit seine Nutzerdaten zu löschen.

Es soll zwar keine Ändernungen an den Datenschnutzrichltinien geben und alles soll tiefer, fester, schöner und besser werden aber man kann leider nicht verraten wer der Käufer sein wird.

Naja, dann melde ich mich doch erstmal ab und lebe drüben ohne Blogrolle. Hat dann später den Vorteill, eine neuen etwas aufgeräumter sein wird.

am 15. Mai 2005

Mal was Internes. Soll aber nicht häufiger vorkommen, keine Bange. Ich habe die Linkliste durch meine Blogrolle ersetzt, da ich die andere nicht mehr weiterpflegen wollte.

Die Liste entspricht meiner blo.gs Favoritenliste, allerdings alphabetisch und nicht nach der letzten Aktualisierung sortiert. Wenn sich dort jemand nicht wiederfindet, ist das keine böse Absicht, sondern liegt einfach daran, daß ich den Eintrag vergessen habe, oder das Weblog wird bei blo.gs nicht gefunden. Wenn dem so ist, bitte mal kurz anpingen.

am 29. April 2004

Hab ja kürzlich schon erwähnt, daß ich keine Lust mehr auf RSS Aggregatoren habe und demzufolge FoF nicht mehr aktuell ist und meine Blogrolle in Sachen Aktualität an Relevanz verloren hat.
Was liegt also näher als einen altnativen Dienst zu nutzen. Die Frage war Blogrolling vs. blo.gs. Habe mich für Blo.gs entschieden, da ich dort schon einen Login und eine Favoritenliste hatte.
In der Seitenleiste werden die 25 aktuellsten Blogs angezeigt. Auf der Blogrollenseite gibt die komplette Übersicht. Wer nicht ordentlich pingt schafft’s auch nicht in die Liste, habe keine Lust mehr auf Extrawürste.

Und die Tage gibt’s dann dann ein Blo.gs-Plugin für Textpattern, damit ich drüben die Linkliste nicht mehr von Hand pflegen muß.

am 11. April 2004 · zwei Kommentare

Da wandert gerade eine Geist, genannt Trackback durch einige Weblogs, die ich ab und an so lese. Dabei geht's wohl um eine Technik, Diskussionen über ein Blog via RPCs hinaus zu erweitern.
Pffft... Steh ich dem gleichgültig gegenüber? Rein techisch betrachtet ist es nicht uniteressant. Wäre ein Anfang von meiner (relativ eingentstängigen) GTK/SCP-Lösung zu Administration abzukommen un auch endlich mal ein RPC-Interface zu implementieren.
Aber andererseits ist das hier nur ein Tagebuch/Weblog und ich mag diese ganze deutsche Weblog-Community-Dings-Geschichte garnicht so sehr. Lies es und gut is', oder lass es, und is' auch gut...
Ist überhaupt lustig zu sehen welche Anstrengungen unternommen werden, diese ganzen B|Logs zu einem riesen Klumpatsch zu verarbeiten, da gibbet ja die interessantesten Seiten, die sich bemühen, einen Überblick über Aktualität zu bieten (uvm.)
Nein, ist jetzt überhaupt kein Genörgel, aber für meine Bedürfnisse endet's hier.
Ich mag keine sog. Communities mehr:
a) da ich (rein online gesehn) von dem was um t.o herum geschah arg enttäuscht war
und
b) hab ich mich (offline) auch schon immer auf diesem Gothik-Ding rausgehalten, da diese zu arg elitäre (gewollt oder nicht) echt oll ist.

am 08. Juli 2002

[neuer · älter]