Im Bermudadreieck in Bochum wird Heute »Stühle raus!« zelebriert, das ist jener Tag an dem die Saison zum Draußensitzen eröffnet wird. Wenn es noch ein paar Grad wärmer wird, kann man wieder bis in den späten Abend angenhem draußen sitzen.

Das Wetter paßt wie die Faust auf’s Auge. Man könnte fast meinen der Sommer kommt.

am 23. April 2005

Freibeuter

Current Song: In Extremo - Totus Floreo

Am 18. März hat der oder das Freibeuter (noch in der Mache) in den Lokalitäten des ehem. Tux im Bermuda3eck eröffnet. Gestern mal da gewesen.

Junge, Junge, ganz schön gezecht. Es war rappelvoll – ganz anders als das Tux, in dem eigentlich nie jemand war. Ist zZ. bei vielen wohl einfach noch die Neugierde auf den neuen Laden.
Musik war gut, viel Ska und andere angenehme Sachen, auf jeden Fall keine akute Hitparadenpest. Im 3-60 ist die Musik nahezu unerträglich geworden, zu laut und zu scheiße. Schätze, den Freibeuter kann man öfter Mal aufsuchen.

am 27. März 2005

VtM, in Wallung gekommen (Teil I)

Current Song: ZKA4T - Quaterhead

Vampire the Masquerade

Am vergangenen Samstag habe die beiden Erzähler und Spielleiter das Schicksal in die Hand gekommen und sich im strömenden Regen unter einen Schirm ans Big Blue gesetzt und die vermeintlich zukünftige VtM-Chronik geplant.

Auch wenn das Bermuda3eck verwlant ist, haben die beiden technisch mehr als nur etwas interessierten Teilnehmer auf den Einsatz moderner Technologie in Form von Laptops verzichtet, da das beim abendlichen und geselligen Beisammensitzen im Biergarten einstimmig als verschmockt deklariert wurde und natürlich vom Wesentlichen ablenkt.

Falls einer der zukünftigen Mitspieler mitlesen sollte, Achtung Spoiler.
Aber nichts was man nicht vorher wissen dürfte. So viel sei verraten:

Die Chronik wird nicht, wie man es vom vorigen Mal gewohnt ist, auf der anderes Seite des Teichs (und Rund um die Welt) ihren Verlauf nehmen, sondern in Duisburg.
Die Entscheidung für eine große aber nicht zu große deutsche Stadt war nicht so einfach. Es war zu beachten, daß keiner der Spieler die Stadt zu gut kennt, sie nicht zu groß ist und keinen internationalen Flair hat. Und der Bonus: »Rhein-Ruhr Megaplex« wäre schon toll.
Den zukünftigen zähneknirschenden Ventrue und Tremeren sei vermittelt, daß die dominante Blutlinie, welche auch den Prinzen stellt, die Brujah sind. Eine Ode an den Ruhr-Hool/ Proll.
Es macht keinen Sinn sich auf evtl. bekannte deutsche Quellenbücher zu verlassen.

Mit näheren Infos und Auflagen für die Charaktererschaffung werden die Spieler noch per EMail belästigt werden.

am 03. Mai 2004

VtM Revival

Current Song: (in)ternal - a better tomorrow

ankh_old.jpg

Letzten Montag beim gemeinsamen Frühstück mit Simone und Alex im Cafe Konkret wurde auch mal wieder drüber gesprochen die alte VtM Runde wieder aufleben zu lassen. War nicht das erste Mal, aber bislang sind die beiden Spielleiter – Alex und ich – nicht so recht aus den Pötten gekommen. Das soll nun anders werden.

Wir werden die potentitellen Spieler ködern, indem wir für Juni eine Wiederbelebung ankündigen, und uns somit ein Ulitmatum setzen.

Inhaltlich soll die Kampagne etwas überschaubarer werden. Die vorige Chronik kränkelte ein wenig an ihrem großen/ globalen und deshalb wohl auch nur schwer durschaubaren Rahmen. Die nächste wird regional auf eine Stadt beschränkt sein und die Problematiken werden greifbarer sein. Zum Thema haben wird aber noch keine Idee, aber zwei kranke Spielleiter-Köpfe werden da wohl ein halbwegs ausgeglichenes aber nicht minder düsteres Szenario erschaffen können. Die SC sollten dabei aus den Clans der Camarilla entspringen, um die Sache nicht wieder unnötig kompliziert werden zu lassen. Man lernt aus seinen Fehlern …

Wenn die beiden Spielleiter eher zu den computertechnisch Begeisterten gehören, bietet sich ein Wiki zum Aufbau der Chronik geradezu an. Vor einiger Zeit bin ich bei Marcus auf Oddmuse gestoßen, das so einfach ist, daß es sich für solche Zwecke geradezu anbietet.
Bevor jetzt jemand auf die Idee kommt das ein Bookmark zu setzen. Es ist unsicher, ob das die endgültige URL sein wird und wenn es mal läuft, wird’s eh verschlossen. Ist doch tinnef, wenn es Spieler einsehen und alle Geheimnisse der Chronik ablesen können. Wenn sehr viel allgemeines herausspringt wird es ggf. auch einen öffentlichen Teil geben. Ohne Zweifel wird man das hier angekündigt finden.

Update: Wie es aussieht wird sich Alex erbarmen und das Mediawiki bei ruhr.de installieren. Ist natürlich schicker als Oddmuse – zumindest wenn ich mich nicht darum kümmern muß.

am 25. April 2004

Und wieder einmal, auch wenn es als penetrant erscheinen sollte, sei auf die Bemühungen ein Bloggertreffen an der Ruhr zu planen verwiesen.
Ralphs Vorschlag ist das Bermudadreieck in Bochum, ein exzellenter Ort für ein solches Treffen. ;)

am 13. Januar 2004

Wenn man so richtig derbe Halsbeschwerden hat, gibt’s nur wenig, womit man sich schöner kasteien kann, als mit einer so richtig scharfen Currywurst vom Dönnignhaus Currywursthäuschen. Aber man kann’s kaum glauben – und nun bitte festhalten – so’n Würstchen kost mittlerweile 2 Örös, das sind – und jetzt bitte hinsetzen und festhalten – 4 DM, in Worten: vier

Also irgendwo hat der Spaß sein Ende, als es noch richtiges Geld gab, hat die drei Öcken zwanzig gekostet. Da bleibt einem die Wurst wirklich fast im Halse stecken und man überlegt sich dann doch langsam mal vor dem Kauf auf den Preis zu gucken, um nicht erst beim Bezahlen völlig entsetzt zu reagieren.

am 08. Juli 2003

Das war's dann wohl auch mit der drei Euro Kino-Geschichte. Im Bermuda3eck festgewachsen und verquatscht, genaugenommen im Big Blue.

Mal schauen, was nun auch Bulletproof Monk wird. Knicken oder Kinotag ...

am 29. Juni 2003

hmmm... muß ich mir Gedanken machen, wenn ich die dunkelhaarige Sängerin »Vanessa ?« nicht kenne. idR. treten beim Thomas ja nur Größen von Rang und Namen auf.

Geht's jetzt um Grille oder Würste ?

btw. Zwischen einer Bratwurst und einer Currywurst liegen Lichtjahre, nämlich die Currysoße. Wer keine Currysoße kennt, oder lediglich meint sie zu kennen, möge bitte mal an der Currywurstbude neben dem Union Kino ich Bochum vorbeigehen, um zu erfahren was eine Currysoße ist *g*

am 22. Februar 2003

Huch?! Es ist Samstagabend und ich bin mit allem was scripttechnisch zu machen ist durch. Bleiben morgen noch eine Kollage und eine Anfahrtskizze nachzubearbeiten, dann ist ein Projekt fertig und ein anderes in der letzten Phase. Mein Geschäftspartner wird mich vermutlich in seiner ICQ-Kontaktliste vermissen, aber ich hab mich "weischquatschen" lassen und verziehe mich gleich ins Bochumer Bermudadreieck.

am 08. Juni 2002

Meine im letzten Jahr ausgebrannte Stammpommesbude (Bermudagrill/Bo-City) hat wieder eröffnet, die werde ich Heute erstmal ausprobieren müssen. Wie es aussieht ist wieder die gleiche Betreiberin drinnen.
Naja, und bis Heute abend muß ich mich entschieden habe, ob ich mir den Herrn der Ringe nochmal im Kino anschaue, oder doch MIB auf Pro7 gucke;)
Ansonsten wird's hier aufgrund des guten Wetters wieder ziemlich still bleiben.[15:52] Was soll ich sagen;) Nach wie vor beste Pommeflitsche in Town;)

am 03. Februar 2002

Webcams in der Bochumer Innenstadt:
- Bermuda-Dreieck man sieht das Tux und das Three-Sixty
- Blick vom Rathaus

am 30. Dezember 2001

[neuer · älter]