Aha. Der Essener HBF wird also umgebaut. Jetzt wird mich auch klar, warum die Ihr Platz Filiale neulich geschlossen war und arg renovierungsbedürftig aussah und ich am frühen Morgen schon auf Dr Pepper verzichten musste.

Von dem zukünftigen Einkaufszentrum kann man sich mit diesem PDF (via Fahrplanänderungen) ein Bild machen.

am 14. August 2008

Ich würde jetzt nicht direkt sagen, dass das Vertrauen in eine weitestgehend sicheres und verlässliches Verkehrsmittel gänzlich dahin ist. Ich werde nach wie vor bedenkenlos in einen ICE steigen - vermutlich auch in die Version 3. Aber so'n Gedanke ist da schon in Hinterkopf.

Beinahe hätte ich den Eintrag "Achse des Bösen" getauft...

am 14. August 2008

Da bin ich mal froh, dass dieser Elch an mir vorüber ging. (ICE im Kölner Hauptbahnhof entgleist)

Da ich aufgrund der Baustelle bei Dortmund in den letzten Tagen seltenen über den Kölner HBF fahre, sondern über Messe/Deutz, habe ich von den zahlreichen Umleitungen nur am Rande etwas mitbekommen. Mein ICE 624 (oder so) hatte bei der Ankunft in Bochum lediglich 13 Minuten Verspätung – und das ist ja schon fast normal.

Hätte ich was davon mitbekommen, hätte ich evtl. ein paar verwertbare Fotos schiessen können;(

am 10. Juli 2008 · drei Kommentare

Rindviecher auf den Gleisen, sagte der Zugbegleiter.
Ich nenne es eine Stunde zusätzliche Fahrtzeit.
(am 07. Juli 2008)

Verschlafen am Bahnhof angekommen, erfahren ich dass in der Zeit vom 27. Juni bis 7. August die Halte Bochum und Dortmund für viele Züge des Fernverkehrs aufgrund einer Baustelle entfallen. Unter anderem auch meine Verbindungen nach Köln HBF, bzw. von Köln nach Hause. Stand doch überall in der Presse, meinte der lustige Schaltermensch. Junge, hätte ich den… Aber im Internetz habe ich weiter nix Erhellendes zu der Baustelle gefunden.

Diesen Morgen habe ich es mal über den Hagener HBF versucht, der mit viel wohlwollen noch als hässlich bezeichnet werden könnte. Passt also zur Stadt. Eine echte Option scheint das nicht zu sein, denn eine viertel Stunde auf einen ICE zu warten ist eher unangenehm. Montag versuche ich es mal über Essen, da müsste ich dann mit etwas Glück den umgeleiteten EC7 vom Hamburg/Altona nach Chur über Köln erwischen.
Abends gibt es wohl noch Direktverbindungen von Messe/Deutz Richtung Bochum.

am 27. Juni 2008 · zwei Kommentare

Ich hab’ selten eine so treffende Verhaltensanalyse von Bahnpendlern gelesen:
Das merkwürdige Verhalten pendelnder Großstädter

am 27. Mai 2008 · zwei Kommentare

Seit diesem Monat nutze ich das Abo Sofort der DB. Beim Abo Sofort bekommt man unmittelbar eine Monatskarte zum regulären Tarif ausgestellt und im Folgemonat erfolgt eine Gutschrift in Höhe der Differenz zum Preis des Abo. Das Ganze hat den Vorteil, dass man sofort mit einem Monatsticket ausgestattet ist und nicht auf die Bearbeitung des Abo Antrags warten muss. Mit dem Spass spare ich dann im Monat gut 50 Euro an Fahrtkosten.

Mein etwas später Entschluss zum Abo liegt in der durchaus abweichenden Beratung der Bahn Mitarbeiter. Denn erst kürzlich habe ich dort erfahren, dass anders als bei der BC 100, beim Abo die Möglichkeit besteht, es vorzeitig zu kündigen. Allerdings muss man dann für die Monate, in denen das Abo in Anspruch genommen wurde, den Differenzbetrag zum regulären Preis für die beanspruchten Monate nachzahlen. Also ganz unabhängig, ob ich noch ein Jahr nach Köln pendle, werde ich nix verlieren und sitze nicht evtl. noch ein paar Monate auf einem Abo, das ich gar nicht mehr in Anspruch nehmen möchte.

Zuzüglich zur ICE Streckenzeitkarte habe ich noch das Zusatzticket NRWplus, mit dem ich in Bochum und Köln den Nahverkehr zu einem vergleichsweise günstigem Tarif nutzen kann.

Und da die Tickets monatlich per Post zugesandt werden, muss ich nun nicht mehr in elendig langen Schlangen anstehen.

am 16. Mai 2008

Stellenabbau und höhere Preise nach Einigung – die unvorstellbaren zusätzlichen Belastungen mit kosmischen Ausmassen müssen natürlich auf dem Rücken von Angestellten und Kunden abgelegt werden.

Für mich sieht das ein kleines bisschen nach Stimmungsmache gegen die GDL aus, aber das ist nur meine Meinung. Preiserhöhungen kommen bei Kunden ja immer gut an. Die Schraube wurde ja erst zum Jahreswechsel nach oben gedreht.

am 15. Januar 2008

*gnark* Ich musste gerade für das ICE Monatsticket Bochum ↔ Köln acht Euro mehr bezahlen und das NRWplus kostet nun zwei Euro mehr. Bekommen diese Mehreinnahmen jetzt die Lokführer, oder kann man ab Montag mal wieder mit einem lockeren Bahnstreik rechnen.

Zusätzlich ist abends ein ICE über Köln (Abfahrt 19h28) nach Dortmund gestrichen worden. Der fährt nun nach Nürnberg oder sonstwo hin. Und der ehem. ICE nach Hamburg-Altona (Abfahrt Köln 18h11) ist nun ein schäbiger IC.
Das ist ein wirklich kundenunfreundliches und rotzfreches Unternehmen.

Und weshalb zahle in nun mehr?

am 04. Januar 2008 · ein Kommentar

Neben Verspätungen findet sich auch immer wieder die Situation, dass sich einem ein Bazillenmutterschiff direkt gegenüber setzt. Ich habe dann immer das Gefühl, dass ich förmlich spüre, wie mich Viren und Bakterien befallen und es mir von Minuten zu Minute schlechter geht.

Gegenüber, auch so eine Sache. Auf einer Strecke von Hamburg nach Chur – das sind schon mal ein paar Stunden – wird ein EuroCity eingesetzt mit gegenüber liegenden Sitzreihen. Nicht schön hintereinander wie es bei einem ICE der Fall ist. Im Allgemeinen sind ja Massnahmen zur Förderung von Kommunikation ja ganz toll. Aber im Zug, wenn ich Kopfhörer auf den Ohren habe akzeptieren meine Augen exakt zwei Perspektiven, aus dem Fenster glotzen und der nicht fokussierte Blick auf die Rückseite einer Sitzlehne. Meinem Gegenüber beim Husten und Malträtieren seiner Nase zuzusehen gehört nun wirklich nicht dazu. Dann ziehe ich lieber als Wanderheuschrecke auf der Suche nach dem letzten freien Platz.

am 14. Dezember 2007

Es scheint als würde im Bochumer HBF noch ein bisschen renoviert. In der Eingangshalle und auf den Gleisen gibt es neue Fahrtzielzeiger.

am 19. November 2007 · zwei Kommentare

[neuer · älter]