Crypto News

Ripple (XRP): So könnte der Kurs von FedNow profitieren

Invest in the foreign stock market

Opening a foreign stock account through a local bank is every investor’s nightmare. The process involves lots of paperwork and undue stress. But why go through such a tedious exercise when there is a better solution? Stocks profit is an algorithmic trading platform that brings the world stock exchange market to your pocket. It does this by connecting investors to regulated online brokers that help them open a live account in their desired location. The platform is trusted within the trading community, and there is no limit to the stocks and other commodities you can access. Sign up on Stocks Profit for free to open a foreign stock account and tap into a world of endless possibilities.

Die Hängepartie bei Ripple (XRP) geht weiter. Welche Kursniveaus werden jetzt relevant? Und inwiefern wirkt sich FedNow aus?

Trotz neuer Jahreshochs bei Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) konnte sich der Kurs von Ripple (XRP) abermals nicht über die gleitende Durchschnittslinie EMA200 (blau) erholen. Erneut ging den Käufern bei 0,40 US-Dollar die Kraft aus. Unverändert scheint die Hängepartie um die SEC-Klage den XRP-Kurs zu deckeln. Dabei dürfte der immer wieder verschobene Gerichtsentscheid wegweisend für die ganze Kryptoindustrie sein. Weiteren Einfluss auf den Ripple-Kurs könnte die zeitnahe Einführung des FedNow-Zahlungsnetzwerks in den USA mit sich bringen. Aktuell gibt es widersprüchliche Meldungen dazu, ob die Federal Reserve das RippleNet als Basis für sein digitales Transaktionsnetzwerk nutzen wird. Bestätigt sich, dass die Wahl auf das RippleNet fällt, ist definitiv mit einer deutlichen Kursaufwertung zu rechnen. Vorerst üben sich die Anleger jedoch weiter in Zurückhaltung.

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

Ripple: Bullishe Kursziele für die nächsten Wochen

Bullishe Kursziele: 0,38 USD, 0,40/0,41 USD, 0,43 USD, 0,46/0,47 USD, 0,51 USD, 0,56 USD, 0,65 USD, 0,69 USD, 0,75/0,78 USD

Zuletzt konnte Ripple mehrfach nicht über den EMA50 (orange) nach oben ausbrechen. Erst eine Rückeroberung der 0,38 US-Dollar würde das kurzfristige Kursziel bei 0,40 US-Dollar wieder in den Fokus rücken.

Kann der XRP-Kurs in der Folge zurück über den Kreuzwiderstand aus EMA200, übergeordneter roter Abwärtstrendlinie und Supertrend im Bereich der 0,40 USD ausbrechen, hellt sich das Chartbild für Ripple auf. Um neue Aufwärtsdynamik zu entwickeln, muss sich Ripple sodann nachhaltig über diesem Support stabilisieren.

Kann der XRP-Kurs über das letzte Verlaufshoch bei 0,43 US-Dollar ansteigen, rückt das Golden Pocket im Bereich der 0,46 US-Dollar in den Fokus. Ein Ausbruch über dieses Widerstandslevel würde Ripple zurück in die blaue Resistzone führen. Zwischen 0,51 USD und 0,56 USD ist eine Richtungsentscheidung erwartbar. Hier prallte der XRP-Kurs im September und Oktober 2022 mehrfach gen Süden ab.

Sollten die Bullen genug Kaufkraft generieren können, und den starken Widerstand bei 0,57 USD dynamisch überwinden, und auch das übergeordnete 38er Fibonacci-Retracement bei 0,60 US-Dollar überspringen, ist ein Durchmarsch in Richtung der 0,65 US-Dollar einzuplanen. Eine Rückeroberung dieses Kursniveaus aktiviert weiteres Kurspotenzial in Richtung 0,69 US-Dollar. Damit wäre der maximale Kurszielbereich für die kommende Zeit zwischen 0,75 US-Dollar und 0,78 US-Dollar wieder in Schlagweite. Hier findet sich das übergeordnete 50er Fibonacci-Retracement der kompletten Abwärtsbewegung vom Hoch im April 2021.

Ripple: Bearishe Kursziele für die nächsten Wochen

Bearishe Kursziele: 0,36 USD, 0,33 USD, 0,31/0,29 USD, 0,26/0,24 USD, 0,21 USD

Zuletzt konnten die Bären den Kurs von Ripple im Bereich der 0,38 USD deckeln. Aktuell handelt der XRP-Kurs genau am Supertrend. Bei einem Rückfall unter die 0,36 US-Dollar kommt es an der Unterkante des lila Supportbereichs zu einer kurzfristigen Richtungsentscheidung. Gelingt es den Bären diesen Support nachhaltig zu durchbrechen, weitet sich die Korrektur zunächst bis an die 0,33 US-Dollar aus.

Stabilisiert sich der XRP-Kurs hier nicht, ist ein Retest des Jahrestiefs in der roten Unterstützungszone wahrscheinlich. Dieser Bereich ist der Schlüsselsupport für Ripple und konnte in den letzten 12 Monaten immer wieder von den Bullen verteidigt werden. Das Käuferlager dürfte hier abermals zuschlagen und neue Long-Positionen aufmachen.

Wird dieser Bereich im Zuge einer erneuten Gesamtmarktschwäche jedoch ebenfalls aufgegeben, und der XRP-Kurs bricht nachhaltig unter das Vorjahrestief bei 0,29 USD weg, beschleunigt sich der Abwärtstrend bis in den Bereich zwischen 0,26 US-Dollar und 0,24 US-Dollar. Mit einer Unterschreitung der grünen Unterstützungszone ist vorerst nicht zu rechnen. Bereits im Januar 2021 fungierte diese Zone als solider Support.

Der Blick auf die Indikatoren

Auf Tagessicht weisen die beiden Indikatoren RSI und MACD aktive Verkaufssignale auf. Der RSI handelt mit einem Wert 41 weiterhin unterhalb der neutralen Zone zwischen 45 und 55. Im Wochenchart droht der RSI die neutrale Zone zwischen 45 und 55 nun ebenfalls nach unten zu verlassen und ein neues Verkaufssignal zu generieren. Der MACD hat zwar ein schwaches Kaufsignal aktiviert, taxiert aber unter der 0-Linie. Erst mit einem Überschreiten würde hier ein neuer Kaufimpuls generiert werden.

   

Source

Exit mobile version