Analytiсs

XRP Preis Prognose: Urteil Ripple vs. SEC rückt näher – steht große Kursexplosion bevor?

Im Rechtsstreit zwischen dem Unternehmen Ripple Labs und der US-Finanzaufsichtsbehörde SEC könnte es womöglich schon in den nächsten Wochen zu einer Entscheidung kommen. Rund zwei Jahre nachdem die SEC Klage gegen Ripple erhoben hat und dem Unternehmen vorwarf, ein nicht registriertes Wertpapier an seine Kunden verkauft zu haben, biegt der Rechtsstreit auf die Zielgerade ein.

Ripple erwartet schnelles, zusammenfassendes Urteil

So haben beide Parteien nun abschließende Dokumente eingereicht, die ihre Argumentation stützen und bei dem Urteilsspruch gewürdigt werden sollen. Der Verteidiger von Ripple, James K. Filan geht davon aus, dass in dem Fall ein summarisches Urteil erwartet werden kann. Damit könnte die Entscheidung in dem Rechtsstreit getroffen werden, ohne dass es weitere Verhandlungen mit Verteidigung und Anklage gibt. Anhängige Fragen würden in diesem Fall in einem zusammenfassenden Urteil geklärt.

„Ich glaube, dass sie (die zuständige Richterin Analisa Torres) alles zusammen entscheiden wird … und es wird ein großes schriftliches Urteil sein“, erklärte der Verteidiger und verwies dabei auf einen Fall an dem Goldman Sachs beteiligt war, in dem Richter Torres die gleichen Fragen in einem Urteil zusammenfasste.

Zuletzt hatten die beiden Parteien am vergangenen Freitag weitere Dokumente eingereicht. Danach ist es das Ziel von Ripple ein summarisches Urteil zu bewirken. Damit könnte das Verfahren womöglich abgekürzt werden und das Krypto-Unternehmen im besten Falle schneller rehabilitiert sein.

I said it on day 1, we will aggressively fight to get clear rules for the entire industry in the U.S.

Congrats to all of Team Ripple for getting us to this point. Ripple stood strong and withstood the SEC’s onslaught. I look forward to being on the right side of justice.

— Brad Garlinghouse (@bgarlinghouse)

Ripple sieht SEC-Behauptung von unregistriertem XRP-Wertpapier als nicht bewiesen an

Die Führungsspitze von Ripple Labs zeigt sich dabei weiter zuversichtlich, dass das Urteil zu ihren Gunsten ausfallen könnte. Ripple-Mitbegründer Chris Larsen erklärte dazu: „Die SEC kann nicht nachweisen, dass ein Angebot oder Verkauf von XRP – geschweige denn jeder von 2013 bis 2020, wie sie behauptet und die Beweislast trägt – ein Angebot oder Verkauf eines Investitionsvertrags und damit ein Wertpapier nach dem Bundeswertpapiergesetz war.“

Ripple Labs verwies in diesem Zusammenhang auf den sogenannten Howey-Test. Anhand dieses Verfahrens soll geklärt werden, ob es sich bei einer Anlagemöglichkeit um ein genehmigungspflichtiges Angebot handelt. Dafür gibt es vier entscheidende Kriterien: Wird Geld investiert? Besteht eine Gewinnerwartung? Fließt das investierte Geld in ein gemeinschaftliches Unternehmen? Sind Dritte oder der Projektträger selbst für das Erwirtschaften von Gewinn verantwortlich?

Wird eine oder mehrere dieser Fragestellungen mit „Ja“ beantwortet, handelt es sich nach Auffassung der SEC um ein genehmigungspflichtiges Wertpapier mit entsprechen Dokumentationspflichten. Damit sollen Investoren vor Anlagerisiken geschützt werden.

Nach Ansicht von Ripple ist die SEC mit dem Versuch gescheitert, diesen Howey-Test erfolgreich bei XRP nachzuweisen. Der Generalrat von Ripple, Stuart Alderoty ergänzte, dass Ripple stark geblieben sei und dem Ansturm der SEC Stand gehalten habe. Er freue sich auf der richtigen Seiten der Gerechtigkeit zu stehen. Ein günstiges Ergebnis wäre ein Segen für die Gesamte Kryptoindustrie.

Entscheidung schon im Januar? Folgen für die Kryptobranche

Ob die Richterin jedoch tatsächlich der Beweisführung von Ripple Labs folgen wird oder doch die SEC am Ende den Prozess gewinnt, ist weiter offen. Schon bis zum 9. Januar könnte Richterin Torres darüber entscheiden, ob sie ein summarisches Urteil in dem Fall trifft. Die Urteilsverkündung wird von Beobachtern noch im 1. Quartal 2022 erwartet.

Sicher sind sich Analysten, dass die Entscheidungen weitreichende Folgen haben wird. Natürlich in direkter Folge für den Kurs von XRP. Setzt sich Ripple Labs im Rechtsstreit durch, ist mit einem schnellen und massiven Kursanstieg zu rechnen. Bekommt hingegen die Finanzaufsichtsbehörde Recht zugesprochen und XRP wird tatsächlich als nicht genehmigtes Wertpapier eingestuft, droht eine Implosion des Kurses.

Indirekt dürfte das Urteil für den gesamten Kryptomarkt weitreichende Auswirkungen haben, da es grundsätzlich bewertet, wie eine Digitalwährung wirtschaftsrechtlich zu bewerten ist. Der XRP-Fall könnte eine Musterentscheidung für den gesamten Kryptomarkt sein.

Bis die Entscheidung fällt, bleibt ein Investment in XRP weiter mit einem gewissen Risiko behaftet, da aktuell niemand seriös prognostizieren kann, wer am Ende Recht bekommt. Dennoch lässt sich anhand der technischen Chartanalyse und der Preis Prognosen von Analysten aufzeigen, welche Szenarien für den XRP/USD Kurs möglich sind und ob sich kurzfristig der Kauf von XRP löhnen könnte.

Tradingview

Tradingview

Tradingview

Chartanalyse: XRP könnte auf 0,54 Dollar steigen

Auf dem kleinen 1-Stunden-Chart ist ein aufsteigender Keil zu erkennen, in dem sich XRP/USD seit Mitte November befindet. Hierbei handelt es sich um ein bärisches Muster, so dass eine Korrektur nach unten wahrscheinlicher ist. Aktuell kann der Altcoin-Kurs jedoch noch die aufsteigende Unterstützungslinie halten. Solange dieser Support hält, könnte XRP/USD noch auf Kurse von rund 0,46 Dollar steigen. Das technische Preisziel einer Korrektur würde XRP auf rund 0,32 Dollar zurückbringen. Ein bullischer Ausbruch aus dem Chartmuster nach oben könnte den Altcoin in Preisregionen von bis zu 0,54 Dollar führen.

Auf dem größeren Tageschart zeigt sich, dass XRP/USD sich weiterhin in einem großen fallenden Keil befindet und bisher nicht die abfallende Widerstandslinie dieses bullischen Chartmusters durchbrechen konnte. Theoretisch kann der Ripple-Kurs noch bis zum Mai 2023 in der Formation bleiben, bevor eine Richtungsentscheidung zu erwarten ist. Innerhalb der Formation könnte der Kurs Tiefststände von unter 0,1 Dollar erreichen. Abhängig vom Zeitpunkt eines bullischen Breakouts lieg das technische Preisziel bei rund 1,3 bis 1,6 Dollar für XRP.

Digital Coin Price

Preis Prognose sieht XRP langfristig über 7 Dollar

Zudem ist auf dem Tageschart eine extrem wichtige aufsteigende Unterstützungslinie für den XRP-Kurs zu sehen. Seit März 2020 ist der Kurs mehrfach erfolgreich an diesem Niveau abgeprallt und konnte danach wieder steigen. Um den Support nicht zu verlieren, darf XRP/USD nicht unter 0,32 Dollar fallen. Sonst droht in der Folge eine rasche und starke Korrektur.

Die Preis Prognose von Digital Coin Price für XRP fällt klar bullisch aus. Schon im nächsten Jahr erwarten die Analysten, dass der Kurs auf die Marke von 1 Dollar steigen kann, was ein Kurssprung von 150 Prozent bedeuten würde. Bis zum Jahr 2027 werden dann Kurse von mehr als 2 Dollar je Token erwartet. Langfristig prognostizieren die Analysten sogar Preisregionen von mehr als 7 Dollar je Token, was ein neues Rekordhoch bedeuten würde.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!