Altcоins

50 Prozent im Plus: Terra-Stablecoin hebt nach Sanierungsplan ab

Neue Sanierungspläne sollen Terra USD auf einen Dollar hieven – davon ist der Stablecoin aber noch meilenweit entfernt.

  • TerraClassicUSD (USTC), die Wiederauflage des kollabierten Stablecoins UST, legt im Tagesvergleich um über 50 Prozent zu und erreicht mit aktuell fünf Cent ein neues Monatshoch.
  • Grund für den Kursanstieg ist ein Medium-Beitrag von Tobias Andersen, in dem der Blockchain-Developer Möglichkeiten skizziert, die Dollarbindung des Stablecoins wiederherzustellen.
  • “Ich bin der festen Überzeugung, dass die einzige praktikable Option für eine Wiederherstellung darin besteht, den “harten Weg” zu gehen, die Ärmel hochzukrempeln, um einen 3-5 Jahre dauernden Prozess zu beginnen, der darauf abzielt, Anreize für Unternehmen zu schaffen, auf unserem Netzwerk zu bauen”, so Andersen.
  • Dafür sei ein “antifragiles Market-Maker-System” erforderlich, “das neue Unternehmen dazu anregt, die bestehende Plattforminfrastruktur auf eine Weise zu nutzen, die ein positives Netzwerkwachstum fördert und gleichzeitig eine “wirtschaftliche Instabilität” verhindert”.
  • Im Kern sieht der Plan Maßnahmen der quantitativen Lockerung und den Abbau des Schuldenbergs vor.
  • Inwieweit der Sanierungsplan umgesetzt werden kann, bleibt abzuwarten. Fraglich sind zudem die Erfolgsaussichten. Beim Terra-Crash wurden nicht nur 60 Milliarden US-Dollar vernichtet. Auch das Anlegervertrauen in Terra dürfte nachhaltig angekratzt bleiben.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!