Altcоins

4 Gründe, warum Cardano in der Zukunft vor Ethereum stehen könnte

Cardano (ADA) ist das wohl spannendste Projekt am Kryptomarkt. Das Blockchain-Protokoll ist durch seine technisch exzellent entwickelte Blockchain und seine wissenschaftliche Arbeitsweise bekannt geworden. Doch immer wieder scheint es auch Kritik an Cardano zu geben. Dabei sehen Fans der Kryptowährung Cardano als „Ethereum-Killer“. Kann Cardano in der Zukunft vor Ethereum stehen?

In diesem Artikel wollen wir 4 Gründe nennen, warum Cardano in der Zukunft vor Ethereum stehen und damit die Nummer 1 der Smart Contract Plattformen sein könnte.

Was ist Cardano?

Bei Cardano handelt es sich um ein Blockchain-Protokoll, welches sich durch die Kombination aus Skalierbarkeit, Dezentralisierung und Sicherheit auszeichnet. Dabei will Cardano das sogenannte Blockchain Trilemma lösen. Das Netzwerk ging im Jahr 2017 an den Start und hat als Netzwerk Token den ADA.

Cardano zeichnet sich dadurch aus, dass die Blockchain durch Evidenz-basierte Methoden weiterentwickelt wird. Dabei analysieren Wissenschaftler die Schwächen anderer Blockchains und verbessern diese bei der Cardano Blockchain. So gilt die Cardano Blockchain seit langem als technisch exzellent.

Die Weiterentwicklung von Cardano erfolgt in verschiedenen Entwicklungsphasen, in denen jeweils eine bestimmte Eigenschaft bei Cardano optimiert wird. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel zur Cardano Roadmap.

Wie bewegte sich der ADA Kurs in den letzten Monaten?

Der ADA Kurs sah im Jahr 2021 einen massiven Anstieg und der Kurs erreichte im September 2021 ein neues Allzeithoch in Höhe von über 3 Dollar. In der Folge fiel der Kurs allerdings im vierten Quartal 2021 ab. Zum Jahreswechsel lag der ADA Kurs nur noch bei 1,37 Dollar und verlor schon mehr als die Hälfte seines Wertes.

Im Jahr 2022 setzten weitere Verluste ein. Im März und April konnte sich der ADA Kurs wieder stabilisieren. Doch im Mai und Juni setzten die Abfälle wieder ein. Im Juni fiel der Kurs dann unter einen Wert von 0,42 Dollar. Danach konnte sich der ADA Kurs weiter stabilisieren. Seit seinem Allzeithoch hat ADA somit mehr als 85% seines Wertes verloren. 

Warum hat Cardano so eine gute Zukunft?

Cardano hat eine enthusiastische Fangemeinde und viele Personen glauben, dass Cardano die Kryptowährung der Zukunft ist. Das liegt daran, dass Fans von Cardano glauben, dass Cardano langfristig die technisch ausgereifteste und beste Blockchain stellen wird. 

Die Blockchain-Netzwerke, die Smart Contracts anbieten, stehen im Wettbewerb zueinander. In der Zukunft wird sich entscheiden, welches Netzwerk von Entwicklern dezentraler Anwendungen primär genutzt werden will und welche Blockchain in der Zukunft die Grundlage für das Web 3.0 sein wird. Oft wird dabei Cardano als Kandidat genannt, welcher in der Zukunft die Nummer 1 am Markt werden kann. 

Der größte Vorteil von Cardano ist der wissenschaftliche Ansatz. Dadurch ist Cardano dezentral, extrem sicher und kann auch schnell und effizient Transaktionen ausführen. Gerade die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit soll in den nächsten Monaten innerhalb der Basho Entwicklungsphase extrem erhöht werden. Demnächst könnte Cardano die schnellste Blockchain werden, was den Wert vom ADA in der Zukunft explodieren lassen könnte.

Ist Cardano besser als Ethereum?

In der Vergangenheit wurde Cardano immer wieder mit Ethereum verglichen und wurde auch öfter als „Ethereum-Killer“ bezeichnet. Dabei wurde zum Ausdruck gebracht, dass Cardano in vielen Bereichen besser als Ethereum funktioniert und langfristig sogar unter den Smart Contract Plattformen Ethereum als Nummer 1 ablösen kann.

Im Folgenden möchten wir 4 Gründe nennen, warum Cardano Ethereum in der Zukunft ablösen könnte: 

1. Cardano ist effizienter als Ethereum

Ethereum hat mit der Umstellung von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake im Rahmen des Ethereum Merges einen wichtigen Schritt in Richtung der Energieeffizienz gemacht. Zuvor stiegen die Transaktionsgebühren bei Ethereum aufgrund der Nutzung von Proof-of-Work stark an und die Geschwindigkeiten waren gering. 

Doch selbst nach dem Ethereum Merge ist Cardano wohl weiterhin effizienter beim Ausführen von Transaktionen als Ethereum. Durch das Einführen von Shard-Chains will Ethereum in den nächsten Monaten die Umstellung zu Ethereum 2.0 weiter fortsetzten. Dies sollte Ethereum wesentlich effizienter machen. Dennoch hat Cardano weiterhin Vorteile und im Rahmen der Basho Entwicklungsphase sollte die Effizienz bei Cardano weiter steigen.

2. Transaktionen sind schneller bei Cardano 

Im Moment kann Cardano wohl etwa 250 Transaktionen pro Sekunde ausführen. Dabei ist Cardano eine schnelle Blockchain, aber bisher noch nicht an der Spitze. Vor allem Solana stellt hier die Speerspitze dar. Doch mit Basho will Cardano seine Skalierbarkeit optimieren. Es stehen Geschwindigkeiten bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde im Raum.

Ethereum kann bisher 13-14 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Mit der Umstellung auf Ethereum 2.0 und dem Einführen von Sharding soll sich diese Geschwindigkeit erhöhen. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass Ethereum die möglichen zukünftigen Geschwindigkeiten von Cardano erreichen kann. 

3. Höhere Sicherheit bei Cardano

Sowohl Cardano als auch Ethereum gelten als sichere Blockchains. Doch Cardano ist auch in diesem Bereich vorne. Die Blockchain nutzt dabei das Ouroboros Konsensprotokoll, welches das erste Proof-of-Stake Protokoll war, welches sich als komplett sicher darstellte. 

Ethereum hat erst kurzfristig eine Umstellung auf Proof-of-Stake hinter sich, welche ohne Komplikationen vonstatten ging. Allerdings kann Ethereum nicht dieselben Sicherheits-Features wie die Cardano Blockchain aufweisen.

4. Evidenz-basierte Weiterentwicklung

Die Entscheidungen zur Weiterentwicklung bei Ethereum werden nach kommerziellen Gesichtspunkten getroffen. Dies sorgt dafür, dass das Ethereum Ökosystem in den letzten Jahren schnell und stark gewachsen ist. Seit Jahren ist Ethereum nun Platz 2 hinter dem Bitcoin am Kryptomarkt.

Langfristig könnte sich jedoch der Evidenz-basierte Ansatz von Cardano durchsetzen. Die Weiterentwicklung von Cardano erfolgt nach wissenschaftlichen Standards. Das macht Cardano oft langsamer in der Entwicklung. Das bedeutet aber auch, dass das Endergebnis bei Cardano sich durch technische Exzellenz auszeichnet. Langfristig gesehen könnte dies Cardano zur besten Blockchain in der Zukunft machen. 

Ist Cardano (ADA) ein Investment für die Zukunft?

In den letzten Jahren geriet Cardano immer wieder in die Kritik, da die Weiterentwicklung für viele Investoren zu langsam vor sich ging. Dabei setzt die Cardano Foundation aber auf finale Qualität statt auch eine schnelle Entwicklung auf Druck von Investoren. Dies kann dazu führen, dass Cardano kurz- und mittelfristig hinter andere Netzwerke zurückfällt, aber langfristig an der Spitze stehen kann.

Langfristig gesehen könnte der ADA Token von Cardano ein extrem gutes Investment sein. Gerade in diesem Bärenmarkt könnte sich ein regelmäßiges Investieren lohnen. Denn mit Basho sollte die Skalierbarkeit steigen, was eine Kursexplosion des ADA Tokens im nächsten Bullenmarkt wahrscheinlich macht.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!