Altcоins

Bitcoin nur zweitrangig: Diese Währung deplatziert den König

Zumindest in einer Kategorie ist der Bitcoin teilweise bereits zweitrangig. Das berichtet ein Krypto-Dienstleister und beruft sich dabei auf eigens gesammelte Daten. Doch welche Kryptowährung schafft es, den König zu deplatzieren? Eine Analyse.

Monero: In den USA beliebteres Zahlungsmittel als Bitcoin

Der Privacy Coin Monero (XMR) ist in den USA bereits das beliebteste Zahlungsmittel unter allen Kryptowährungen. Das offenbart der Kryptodienstleister Coincards. Das Unternehmen stellt Geschenkkarten und Prepaid-Karten von Visa und Mastercard bereit, um Nutzern zu ermöglichen, ihr Leben mit Krypto zu finanzieren.

Einer neuesten Auswertung zufolge werden in den USA bereits über 56 Prozent aller Einkäufe mit Monero getätigt. Dem entgegen stehen 26 Prozent der Transaktionen auf dem Bitcoin Mainnet und verschwindend geringe 0,75 Prozent über das Lightning Network.

Auf dem dritten Platz folgt das Zahlungssystem BinancePay der Krypto-Börse Binance und auf Rang vier folgt Ethereum.

Global führt Bitcoin die Liste an

Tatsächlich unterscheiden sich die USA gegenüber dem Rest der Welt deutlich. Global bleibt Bitcoin bisher immer noch der deutliche Spitzenreiter auf Coincards und verzeichnet seit Beginn des Jahres sogar eine deutliche Zunahme.

Aktuell wickeln globale Nutzer ihre Transaktionen zu 45 Prozent über das Bitcoin Mainnet ab. Dann folgt Monero auf dem zweiten Platz mit 22 Prozent und auf dem dritten Platz befindet sich Ethereum mit 13 Prozent.

Trend geht zu Bitcoin und Monero

Ausserdem zeichnet sich global ein deutlicher Trend ab. Grösste Gewinner des Jahres 2022 sind bislang der Bitcoin und Monero. Im Januar realisierten Käufer nur 33,8 Prozent der Nutzer Transaktionen über das BTC-Netzwerk.

Auch Monero konnte seither um drei Prozentpunkte zulegen. Im Januar diente Ether noch als zweitliebstes Zahlungsmittel und kam auf einen Anteil von 23,6 Prozent.

Global nehmen Bitcoin und Monero also deutlich zu, während die Verwendung von weiteren Kryptos anteilig stark sank. Dazu gehören neben Ethereum auch Litecoin und USD Coin.

Warum verwenden Nutzer ausgerechnet Monero?

Bitcoin ist noch immer der deutliche König des Kryptomarktes. Doch wie begründet sich die auffallend hohe Verwendung von Monero? Gemessen an seiner Marktktapitalisierung liegt der Coin gerade einmal auf Rang 28. Gegenüber einigen Konkurrenten wie BTC oder ETH finden Zahlungen über Monero deutlich schneller statt.

Auch die Transaktionsgebühren sind geringer. Hinzu kommt, dass Monero als Privacy Coin die Herkunft der Gelder verschleiert. Nach aktuellem Stand ist es nahezu unmöglich, eine Monero-Transaktion nachzuverfolgen.

Dank Anbietern wie Coincards, die Geschenk- und Zahlungskarten gegen Kryptowährungen verkaufen, ist es somit machbar, unidentifizierte Gelder in Produkte zu verwandeln, obwohl der jeweilige Händler keine native Unterstützung von Krypto bietet.

Monero ist besonders als Währung vieler Darknet Markets bekannt. Dort verdrängt der Privacy Coin den Bitcoin seit 2016 die umfassende Durchsetzung von KYC auf zentralisierten Krypto-Börsen stattfindet. Oasis war der erste Marktplatz seiner Art, der auf Monero setzte.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!