Ethereum

Ethereum Preis Prognose – aus diesem Grund ist ETH bereit für den Rückschlag

Ethereum ist mit über 163 Milliarden USD die zweitgrößte Kryptowährung. Die ETH-Blockchain ermöglicht zahlreiche dezentrale Lösungen und Anwendungen im Bereich DeFi. Der Coin befindet sich derzeit möglicherweise an einem Wendepunkt. Warum der Kurs bald rapide steigen könnte und wer davon profitieren wird, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der große Ethereum–Merge: Ausgangspunkt für Kursgewinne?

Am 15. September schlossen die Entwickler von Ethereum das bisher größte Update für den Coin ab. Seit diesem Tag läuft die Kryptowährung über das Prook-of-Stake-Verfahren. Die Umstellung war über Jahre geplant und wurde seit Monaten Schritt für Schritt umgesetzt. Der Merge ist der erste Teil in der Roadmap des Ethereum 2.0, die noch weitere Netzwerkänderungen vorsieht.

Nun macht die zweitgrößte Kryptowährung also einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und dieser war auch notwendig, denn Kryptowährungen erfahren immer mehr Kritik durch ihren hohen Stromverbrauch. Bitcoin beispielsweise verbraucht innerhalb eines Jahrs für Mining mehr Strom als die Schweiz. Dies war auch ein Grund, warum China mit Hinblick auf seine Klimaziele ein Miningverbot für Kryptowährungen im Land aussprach.

“The merge will reduce worldwide electricity consumption by 0.2%” –

— vitalik.eth (@VitalikButerin)

Mit der Verabschiedung des bisherigen Proof-of-Work-Verfahrens senkte Ethereum den Stromverbrauch um 99,5 %. Vitalik Buterin, einer der Hauptentwickler von ETH, geht davon aus, dass der Coin damit 0,2 % der weltweiten Energieprobleme gelöst hat.

Der ETH-Coin ist nun CO₂-neutral und deflationär

Die Entwickler schlugen mit dem Merge gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Mit dem historischen Update verabschiedete sich der Coin nämlich nicht nur von dem hohen Stromverbrauch, sondern auch von der hyperinflationären Entwicklung und ist jetzt ganz offiziell deflationär. Die Tokenemission wurde hier laut aktuellen Daten um 95 % verringert. Mit dem bisherigen Verfahren wurden ganze 103.984.86 Token an die Blockchain-Miner ausgegeben, seit der Umstellung liegen diese Ausgaben nur bei etwa 8.000 ETH.

Doch die Entwickler von Ethereum haben ihr Ziel noch lange nicht erreicht, sie wollen ein langfristig günstiges, skalierbares und nachhaltiges Projekt auf dem Markt haben. In Zukunft soll das Netzwerk der Surge, Verge, Splurge und der Purge unterzogen werden, um bald noch benutzerfreundlicher zu sein. Buterin sagte entsprechend auf einer in Frankreich, dass die Pläne mit dem Coin langfristiger Natur seien und er ständig weiterentwickelt werden wird.

Die Prognosen für den Ethereum Coin

Nicht nur diese Pläne machen den Coin für Anleger ansprechender, auch die jetzt erreichte CO₂-Neutralität dürfte einige neue Investoren anlocken. Der Ethereum-Krypto-Influencer Thomas Kralow äußerte sich bei Twitter sehr euphorisch. Er geht davon aus, dass sich der ETH-Kurs bald bei 10.000 USD befinden könnte.

My realistic price prediction by 2025 👇👇👇👇

You will be surprised!!! 🤣

— Thomas Kralow (@TKralow)

Die Aussichten, die Analysten für Ethereum stellen, fallen allerdings ganz unterschiedlich aus. Einige gehen davon aus, dass der Preis von ETH durch den Merge ganz einstürzten wird, andere sehen darin eine große Chance für den Coin. Seit der Umstellung geht es für den Kurs bislang immer weiter bergab, derzeit bewegt er sich um die 1.300 USD. Mitte letzte Woche, genau sieben Tage nach dem großen Update, fiel er unter die 1.300 USD Marke. Damit ist er sehr weit von seinem Allzeithoch von 4.150 USD aus dem letzten Jahr entfernt.

Bei btcdirekt.eu gibt man sich hiervon gänzlich unbeeindruckt und sieht den Kurs im nächsten Jahr die 5.000 USD Marke brechen. Der Merge sei mit ihrer Energieeffizienz und den noch bevorstehenden Änderungen im nächsten Jahr ein Kurstreiber für ETH. Demnach soll sich noch bis zum Ende 2022 ein Wert von 3.000 USD einstellen.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!