Bitcoin

Kann der Bitcoin 2022 wieder die Marke von 40.000 Dollar erreichen?

Der Bitcoin befindet sich im Moment in einem Bärenmarkt. Über die letzten 9 Monate sahen wir einen massiven Kursabfall von über 68.000 Dollar auf unter 20.000 Dollar. Zuletzt sahen wir eine leichte Trendumkehr und der Kurs stieg wieder leicht ein. Könnten wir einen erneuten Bitcoin Kursanstieg auf eine Marke von 40.000 Dollar bis Ende 2022 erreichen?

Wie bewegte sich der Bitcoin Kurs bisher im Jahr 2022?

Im Jahr 2022 sahen wir bisher deutliche Verluste für den Bitcoin. Der Kurs lag im November 2021 noch bei über 68.000 Dollar. Bis zum Jahreswechsel fiel der Bitcoin Kurs bereits auf 48.000 Dollar ab. Im Januar und Februar sahen wir dann weitere starke Verluste. Im März und April konnten wir danach eine leichte Erholung erkennen.

Im Mai kam es dann zum Brechen der Unterstützung bei 35.000 Dollar und der Kurs fiel noch einmal stark ab. Der letzte massive Kursabfall kam dann im Juni, als die Unterstützung bei 30.000 Dollar nicht halten konnte. So fiel der Bitcoin Kurs sogar unter die Marke von 20.000 Dollar und erreichte damit sein Tief für das Jahr 2022.

Hat der Bitcoin Kurs 2022 sein Tief bereits erreicht?

Während des massiven Absturzes im Juni fiel der Bitcoin zeitweise sogar unter 18.000 Dollar. Hat der Bitcoin mit diesem Absturz bereits sein Jahrestief für das Jahr 2022 erreicht? Seit diesem Absturz sahen wir eine eindeutige Stabilisierung um die Marke von 20.000 Dollar. In den letzten Tagen stieg der Kurs wieder über 10% an.

Tatsächlich könnte damit das Kurstief in diesem Jahr erreicht sein. Denn normalerweise stabilisiert sich in einem Bärenmarkt der Bitcoin Kurs, nachdem wir die Phase der massiven Kursstürze hinter uns haben. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass wir einen weiteren Kursabfall in den nächsten Wochen sehen. In diesem Artikel haben wir die Möglichkeit besprochen, ob der Bitcoin weiter unter die Marke von 16.000 Dollar fallen kann.

Folgt der Bärenmarkt der konventionellen Kursentwicklung?

In den vergangenen Jahren konnten wir die Entwicklung des Bitcoin Kurses immer wieder mit historischen Daten der vorherigen Bärenmärkte vergleichen. Dabei konnten wir sehen, dass der Bitcoin Kurs nach einem Allzeithoch am Ende eines Bullenmarktes in den folgenden Monaten massiv abfiel. Meistens sahen wir Verluste von 70-80% innerhalb der ersten Monate des Bärenmarktes. 

Auch im Jahr 2022 konnten wir bisher eine ähnliche Entwicklung des Bärenmarktes sehen. Allerdings konnten wir auch viele andere Faktoren ausgemacht werden, die in den letzten Monaten den Bitcoin Kurs nach unten getrieben haben. In diesem Artikel besprechen wir die externen Faktoren, die den Bitcoin Kurs in den letzten Monaten negativ beeinflusst haben.

Dabei stellt sich die Frage, ob sich der Bärenmarkt 2022 ähnlich verhält wie die letzten Bärenmärkte. Der Bullenmarkt 2021 sah bereits eine Abweichung von den Erwartungen aufgrund der Daten der letzten Bullenmärkte. Der Bitcoin Kurs fiel schneller ab und erreichte nicht die vorausgesagten Werte für sein Allzeithoch.

Steigt der Bitcoin auf 40.000 Dollar im Jahr 2022?

Die Chance auf einen Rebound des Bitcoin Kurses in der zweiten Jahreshälfte 2022 scheint durchaus möglich. Denn der Bitcoin ah massive Verluste durch die Erhöhung der Leitzinsen und der steigenden Abhängigkeit von den Aktienmärkten. Doch diese Abhängigkeit könnte in den nächsten Monaten wieder schwächer werden. Tatsächlich könnte der Bitcoin in Zukunft wieder eine stärkere Sicherheit gegen die weiter steigende Inflation darstellen.

Sollte sich der Bitcoin an die neuen Leitzinsen angepasst haben und sich von der Abhängigkeit von Aktienkursen befreien, ist ein Rebound-Effekt in den nächsten Monaten durchaus möglich. Solch starke Anstiege konnten wir zu diesem Zeitpunkt in der Vergangenheit während eines Bärenmarktes noch nie sehen. Doch der Markt wandelt sich ständig und wir können jederzeit die Entwicklung neuer Muster sehen.

Lohnt sich ein Investment in den Bitcoin?

Für Anleger kann sich ein Investment in den Bitcoin im Moment aus doppelter Sicht lohnen. Ein möglicher Anstieg auf 40.000 Dollar in den nächsten Monaten würden starke mittelfristige Renditen für die entsprechenden Anleger bieten.

Sollte sich der Bitcoin Kurs im Jahr 2022 doch nicht so stark erholen, ist das Investment in den Bitcoin langfristig weiterhin ein gutes Investment. Denn der nächste Bullenmarkt ist sehr wahrscheinlich. Auf diesen müssen Anleger wohl jedoch noch bis 2024 warten, wenn sich die Zyklen aus den vergangenen Jahren wiederholen. Daher lohnt sich das Nachkaufen des Bitcoins mit ziemlicher Sicherheit langfristig.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!