Ethereum

Ethereum Kurs Prognose: Wie hoch kann der ETH-Kurs 2022, 2025 bis 2030 steigen?  

Ähnlich wie Bitcoin musste sich auch Ethereum in den vergangenen Monaten signifikanten Kursverlusten hingeben, in den letzten sechs Monaten ist ein Preiseinbruch von knapp 50 % zu verkraften. Nichtsdestotrotz steht dem noch immer ein enormer Gewinn für Anleger gegenüber, die bereits vor Jahren in ETH-Coins investiert haben.

Dementsprechend stellt sich einigen Investoren in Anbetracht der aktuell kniffligen Lage die Frage: Halten, Verkaufen oder sogar Kaufen? Um diese Frage zu beantworten, kann ein Blick auf die Prognosen behilflich sein, die in eine klar bullische Richtung weisen. Zudem schlagen wir mit dem DeFi Coin (DEFC) eine spannende Alternative vor, die Krypto-Anleger unbedingt auf dem Schirm haben sollten.

Ethereum Kurs Prognose 2022, 2025 bis 2030: So könnte die Zukunft des Smart-Contract-Netzwerks aussehen

Viele Investoren malen sich für Ethereum eine außerordentlich positive Zukunft aus, immerhin stellt das Blockchain-System schon jetzt das größte Ökosystem dar, wenn es um die Anwendung von Smart Contracts und DeFi Projekten geht. Ethereum gilt als Anlaufstelle Nummer eins für die Entwicklung von dApps, NFTs und Projekten, die Smart Contracts benötigen.

Doch mit der Zeit deckten Kritiker immer mehr Schwachstellen des Krypto-Netzwerks auf, die vom umweltschädlichen Proof-of-Work-Algorithmus über die niedrige Transaktionsgeschwindigkeit bis hin zu den hohen Gas-Fees reichen. Zudem wird die Konkurrenz mit Avalanche, Solana, Cardano und weiteren Projekten immer stärker, was den ETH-Kurs langfristig womöglich drücken könnte.

Entsprechend fällt es zahlreichen Ethereum-Anlegern und Krypto-Interessenten äußerst schwer, ein finales Urteil über die Zukunftsfähigkeit zu fällen. Ein Hinweis auf die künftigen Kursbewegungen dürften Preisprognosen von Experten bieten.

Ethereum Kurs Prognose 2022: Kurzfristige Prognose

Blicken wir zunächst auf die kurzfristige Zukunft des ETH-Kurses und wie sich die Kryptowährung bis zum Ende des Jahres 2022 noch entwickeln könnte. Das etablierte Portal für Krypto-Prognosen Kursprognose.com ermittelt für Dezember 2022 einen durchschnittlichen Preis von 1.665 €, was im Vergleich zum aktuellen Kurs von 1.930 € einem Rückgang von 36 % entsprechen würde.

Get your #Ethereum Merge alpha here!https://t.co/BsoMObHv9p

All your regular updates on What’s New in #Eth2 in one handy place.

Bullish Merge! 🐼

— Ben Edgington (@benjaminion_xyz) May 20, 2022

Anders als Kursprognose.com sehen die Marktexperten von Priceprediction.net noch für dieses Jahr bullische Signale für Ethereum. Demnach liegt der Durchschnittspreis für Ende 2022 bei mehr als 2.340 € – ein Plus von rund 21 %.

Somit zeigen sich die Analysten sichtbar unentschlossen darüber, wie sich Ethereum in diesem Jahr noch entwickeln wird. Mittel- und langfristig scheinen sich die Experten jedoch einer Meinung zu sein.

Ethereum Kurs Prognose 2025: Mittelfristige Prognose

Mittelfristig, bis zum Jahr 2025, sind sich die Prognosen von Kursprognose.com und Priceprediction.net einig, dass es zu Wertsteigerungen bei ETH kommen könnte. 

So rechnen die Experten von Kursprognose.com bis Dezember 2025 mit einem Kurs von rund 4.560 € – einen Gewinn von mehr als 77 % würden die Anleger wohl gerne mitnehmen. Doch schon in den Monaten zuvor, wie bspw. im Oktober 2024, könnte es bei Ethereum Preisanstiege geben, die bis an die 200%-Marke kratzen. 

Noch wesentlich zuversichtlicher zeigt sich Priceprediction.net. Hier spekuliert man bis 2025 über einen durchschnittlichen Kurs von 7.100 €. Im Vergleich zum heutigen Preis von 1.900 € würde Anlegern somit ein Plus von 270 % winken, was die ETH-Investoren sicherlich begrüßen würden.

Die mittelfristige Richtung von Ethereum scheint also klar destiniert, in den nächsten Jahren sind bullische Kursentwicklungen zu erwarten. Dennoch sollte man sich dem Risiko bewusst sein, das man mit einem Investment in ETH eingeht. 

Ethereum Kurs Prognose bis 2030: Langfristige Prognose

Nach der kurz- und mittelfristigen Prognose schauen wir nun auf die langfristige Kursaussicht von Ethereum. Ähnlich wie bei der mittelfristigen Vorhersage stimmen auch hier die Meinungen der Experten von Kryptozeitung.com und Priceprediction.net überein.

Da die Ethereum Kurs Prognose von Kursprognose.com nach 2025 endet, werfen wir für unseren langfristigen Ausblick ein Auge auf die Hochrechnung von Kryptozeitung.com, die auf einen hochentwickelten Algorithmus setzen. Demzufolge sieht das Prognosemodell für Ethereum bis 2030 einen Preis von rund 50.500 €, was den Anlegern einen saftigen Gewinn von mehr als 2.550 % bescheren würde.

Obgleich der ermittelte Kurs auf den ersten Blick übertrieben klingen mag, so muss man bedenken, dass bis zum Jahr 2030 noch gut acht Jahre zu vergehen sind. Auch die Experten von Priceprediction.net halten einen solchen Preis für realistisch und schätzen den ETH-Wert 2030 im Durchschnitt auf 46.500 €.

Ob Ethereum tatsächlich die bullischen Erwartungen erfüllen kann, bleibt abzuwarten. Fest steht jedoch: Die Chancen wirken gut, dass es in mittel- und langfristiger Zukunft zu handfesten Wertsteigerungen kommen wird.

Alternative: Kann DeFi Coin (DEFC) schneller steigen als Ethereum?

Auch wenn es mittel- und langfristig gut für Ethereum aussieht, so können Investoren dennoch Ausschau nach alternativen Kryptowährungen halten, die ebenfalls vielversprechend wirken. Einer der wohl spannendsten Altcoins 2022 ist DeFi Coin (DEFC), der mit außergewöhnlichen Eigenschaften glänzen kann.

DeFi Coin stellt den nativen Token der dezentralisierten Börse DeFi Swap dar, die erst im Mai 2022 gelauncht wurde. Tatsächlich existiert DEFC bereits seit März 2021 und verspricht den Anlegern seitdem massive Belohnungen. 

Der BEP20-Token ist mit einer zehnprozentigen Gebühr ausgestattet, die bei jedem Verkauf oder Swap der Coins erhoben wird. Damit möchten die Entwickler zum einen kurzfristiges Daytrading vorbeugen und den Preis stabilisieren, zum anderen aber auch die treuen DeFi Coin Holder belohnen.

Rund die Hälfte der zehnprozentigen Gebühr geht bei jedem Trade an die DEFC-Besitzer, wodurch sich der Besitz an DeFi Coins automatisch mit der Zeit erhöht. Dieser Vorgang ist mit der Dividendenausschüttung bei Aktien vergleichbar, nur, dass die Coins bei jedem einzelnen Trade und somit deutlich häufiger verdient werden.

Des Weiteren kann DeFi Coin mit weiteren Argumenten überzeugen. So verhindert das regelmäßige Burning von Tokens eine inflationäre Reaktion, zudem ist DEFC vollständig Community-driven. 

Außerdem verfügt das Projekt über mehrere Liquidity-Pools, in die automatisch bei jedem einzelnen Trade von DeFi Coins eingezahlt wird. Im Anschluss werden diese von unterschiedlichen Exchanges genutzt. In Zukunft plant das Team von DeFi Coin zusätzlich die Einführung von NFTs auf der DeFi Swap, die ausschließlich mit DEFC gehandelt werden können. 

Aktuell liegt der DEFC-Kurs bei 0,28 €, vor knapp drei Wochen war ein DeFi Coin noch für unter 0,10 € erhältlich. Aufgrund des lukrativen Systems mit Static Rewards stehen die Chancen äußerst gut, dass es schon in naher Zukunft zu signifikanten Wertsteigerungen kommen könnte. Deshalb empfehlen wir DeFi Coin als sinnvolle Alternative zu Ethereum.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!