Altcоins

Luna Classic und Luna Core: Hoffnung für Terra LUNA? Gründer stellt neuen Rettungsplan vor

Do Kwon hat einen aktualisierten Wiederbelebungsplan veröffentlicht, über den die Validatoren abstimmen sollen. Das Ziel: die neuen Coins Luna Core und Luna Classic zu schaffen.

Der CEO der Luna Foundation Guard, Do Kwon, hat einen neuen Vorschlag mit dem Titel „Terra Ecosystem Revival Plan 2“ veröffentlicht. Darin hat er eine aktualisierte Version seines ursprünglichen Plans skizziert, der das Forking der aktuellen Terra-Blockchain aus einem Schnappschuss vor dem „Angriff“ beschreibt.

Das Ökosystem beibehalten

Do Kwon erklärt auf Twitter auch die Logik hinter dem neuen Vorschlag. Im ersten Abschnitt bringt er zum Ausdruck, dass es mehrere Teile der Terra-Gemeinschaft gibt, die erhalten werden sollten:

  • Terras App-Ökosystem beispielsweise enthält Hunderte von Entwicklern. Die arbeiten an allem möglichen – von Defi bis zu fungiblen Arbeitsmärkten, modernster Infrastruktur und Community-Erfahrung
  • Terra Station hat eine große Installationsbasis mit mehr als einer Million Nutzern auf der ganzen Welt.
  • Obwohl sie in Schwierigkeiten ist, hat sie einen hohen Wiedererkennungswert und einen Namen, von dem fast jeder auf der Welt schon einmal gehört hat.

Er schlägt vor, beide Blockchains beizubehalten, wobei die ursprüngliche Blockchain in Luna Classic ($LUNC) umbenannt wird und eine andere Blockchain auf der Grundlage eines Schnappschusses vom 7. Mai den ursprünglichen Ticker ($LUNA) übernimmt. Die neue Blockchain soll einen Vorrat von 1 Milliarde mit der folgenden Verteilung haben:

  • 25% – Gemeinschaftspool
  • 5% – Wesentliche Entwickler
  • 35% – Alle gebundenen/ungebundenen Luna, abzüglich TFL zum „Pre-attack“-Snapshot
  • 10% – Luna-Besitzer (einschließlich Derivate) zum Zeitpunkt „Start“
  • 25% – UST-Inhaber zum Zeitpunkt des „Launch“-Schnappschusses

Die nächsten Schritte für Luna Core

Jede Tranche enthält unterschiedliche Sperrfristen, die im gesamten Vorschlag ersichtlich sind. Der „Pre-attack“-Snapshot soll am 7. Mai genommen werden, der „Launch“-Snapshot am 27. Mai.

Diese Zeitpunkte bedeuten: Jeder, der UST nach dem De-Peg verkauft hat, erhält keine Entschädigung für seine Verluste. Darüber hinaus schlägt Kwon vor, dass sein Unternehmen Terraform Labs „die öffentliche Kerninfrastruktur, Wallets, Genfile und Release Binary für den Launch vorbereitet“.

Als nächstes sind laut Plan dann die Validatoren angehalten, „gentx zu deklarieren und den Start kurz nach dem Start-Snapshot zu koordinieren“.

Schließlich sollten die Community-Führer „eine Multisig bilden, um die wesentliche Dev-Allokation zu überwachen und als Lenkungsausschuss für die neue Kette zu fungieren“. Dies bringt die neue Blockchain vollständig in den Besitz der Gemeinschaft, da „TFLs Wallet aus der Whitelist für den Airdrop entfernt wird“.

Die neue Luna-Core-Blockchain wird ohne „Orakel, Schatzamt [und] Markt“ aktiviert. Das bedeutet: Es gibt keinen UST-Stablecoin. Nur Investoren, die zum Zeitpunkt des Starts UST halten, sollen die „Entschädigung“ erhalten.

Damit bleiben möglicherweise alle UST-Inhaber außen vor, deren Token aufgrund des Wurmlochproblems bei Coinbase festsitzen. Außerdem alle Anleger, die während des Zusammenbruchs für einen Pfennig pro Dollar verkauft haben. Der Fokus liegt eindeutig auf der Entwickler-Community und nicht auf UST-Inhabern vor und LUNA-Inhabern nach dem „Angriff“.

Der Plan wird viele Investoren verärgern. Mehrere Projekte, die auf Terra bauen, haben jedoch ihre Unterstützung bekundet.

Der Kurs von LUNA stieg nach Bekanntwerden des neuen Plans um mehr als 60%. Dennoch ist der Kurs in den letzten sieben Tagen um 99,99% gefallen.

Hier ist eine Auswahl der Projekte, Validierer und Entwickler, die ihre Unterstützung angekündigt haben:

RandomEarth is commited to rebuilding on @terra_money V2 in solidarity with the rest of our community. https://t.co/fMbqqwo2Kg

— RandomEarth 🌎 (@randomearth_io) May 16, 2022

The reality is $Luna will likely return to prominence because the platform, infra and everything built on it is super high quality. After being on @terra_money for over a year, navigating to other chains puts how amazing the UX is into perspective.

What’s been built is top tier

— OIO (@iii_OIO_iii) May 16, 2022

Aperture will continue to “sail the 7 chains” with Terra 2.0 being one of them. #TerraIsMoreThanUST 🏴‍☠️⛵️ https://t.co/4qqInOSmdz

— Aperture Finance (@ApertureFinance) May 16, 2022

SCV will keep on hacking! We are staying as a validator and security service provider. 🌎 https://t.co/ktlLIvGST0

— SCV Security (@scv_security) May 16, 2022

Textnachweis: Cryptoslate

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!