Analytiсs

Kursanalyse, 30. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Cardano (ADA), Terra (LUNA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkador (DOT), Dogecoin (DOGE)

Die Bitcoin-Rallye (BTC) hält in der Nähe des 200-Tage-SMA inne, was zu kleinen Rückgängen oder Konsolidierungen bei BTC und ausgewählten Altcoins geführt hat.

In den letzten Tagen hat Terraform Labs sehr viele Bitcoins gekauft. Die Wallet-Adresse, die man mit Terra in Verbindung gebracht hat, empfing am 30. März Bitcoin im Wert von 139 Millionen US-Dollar. Insgesamt sitzen auf dieser Wallet nun Bitcoin im Wert von etwa 1,5 Milliarden US-Dollar.

Zwischen Terra und MicroStrategy scheint es zu einem Konkurrenzkampf zu kommen. Die Tochtergesellschaft MacroStrategy hat sich einen Kredit von Silvergate in Höhe von 205 Millionen US-Dollar gesichert, der für den Kauf von Bitcoin, die Deckung allgemeiner Unternehmensausgaben und die Zahlung der Gebühren und Zinsen für den Kredit verwendet wird.

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Das Kaufinteresse kommt allerdings nicht nur von diesen beiden Unternehmen. Daten von CoinShares zeigen, dass institutionelle Anleger in der vergangenen Woche 193 Millionen US-Dollar in digitale Anlageprodukte investiert haben. Das ist der größte Zufluss seit Anfang Dezember 2021.

Könnten Bitcoin und die großen Altcoins angesichts dieser massiven Käufe von institutionellen Anlegern über ihre Widerstände ausbrechen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

BTC/USDT

Bitcoin stieg am 28. März auf den 200-Tage-SMA bei 48.288 US-Dollar, aber die Bullen konnten den Kurs nicht über diesen steigen lassen. Die Käufer versuchten am 29. März erneut, den Widerstand zu überwinden, scheiterten aber.

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Bären werden nun versuchen, den Kurs auf die unmittelbare Unterstützung bei 45.400 US-Dollar sinken zu lassen. Wenn der Kurs sich von dieser Unterstützung erholt, werden die Bullen erneut versuchen, BTC/USDT über den 200-Tage-SMA steigen zu lassen. Wenn das gelingt, könnte das Paar in Richtung 52.000 US-Dollar klettern.

Der 20-Tage-EMA liegt bei 43.531 US-Dollar und der RSI liegt fast in der überkauften Zone. Das deutet darauf hin, dass die Bullen die Oberhand haben.

Dieser optimistische Ausblick ist hinfällig, wenn der Kurs nach unten abknickt und unter den 20-Tages-EMA fällt. Wenn das passiert könnte das Paar noch ein paar Tage im Kanal verbleiben.

ETH/USDT

Ether (ETH) konnte am 29. März über den Widerstand bei 3.411 US-Dollar ausbrechen und schließen. Aber die Bullen konnten den Widerstand am 200-Tage-SMA bei 3.488 US-Dollar nicht überwinden. Das deutet darauf hin, dass die Bären noch nicht aufgegeben haben und versuchen, die Erholung am 200-Tages-SMA zu stoppen.

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Sollte sich der Kurs unter 3.411 US-Dollar halten, werden die Bären versuchen, ETH/USDT bis auf den 20-Tage-EMA bei 3.042 US-Dollar sinken zu lassen. Eine starke Erholung von diesem Niveau aus deutet darauf hin, dass sich die Stimmung ins Positive umgeschlagen hat und Trader bei Rückgängen kaufen.

Die Bullen werden dann erneut versuchen, den Kurs über den 200-Tages-EMA zu katapultieren. Wenn das gelingt, könnte das Paar eine Rallye in Richtung 4.000 US-Dollar hinlegen.

Wenn der Kurs jedoch unter den 20-Tage-EMA fällt, deutet das darauf hin, dass die Händler hier stark verkaufen. Dadurch könnte das Paar bis zum 50-Tages-SMA bei 2.853 US-Dollar fallen.

SOL/USDT

Solana (SOL) hat sich in den letzten zwei Tagen über 106 $ halten können und ist daraufhin über den Widerstand bei 122 $ geklettert. Das deutet auf starke Käufe hin.

SOL/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn die Käufer den Kurs über 122 $ halten können, könnte SOL/USDT einen neuen Aufwärtstrend beginnen, der den Kurs bis an den 200-Tage-SMA bei 150 US-Dollar steigen lassen könnte. Diese Marke dürfte sich als harter Widerstand erweisen, doch wenn die Bullen diesen überwinden, könnte es zu einer Rallye in Richtung 180 US-Dollar kommen.

Wenn der Kurs allerdings vom aktuellen Niveau aus nach unten dreht und unter 106 US-Dollar fällt, signalisiert das, dass der Ausbruch über 122 US-Dollar eine Bullenfalle gewesen sein könnte. Das Paar könnte dann auf die gleitenden Durchschnitte fallen und ein paar Tage lang zwischen 81 US-Dollar und 122 US-Dollar schwanken.

In diesem Zusammenhang: Bitcoin (BTC)-Stimmung schlägt 2022 erstmals in “Gier” um: Rückgang auf 45.000 US-Dollar möglich

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und jeder Handel bringen Risiken mit sich. Recherchieren Sie gut, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der Kryptobörse HitBTC.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!