Bitcoin

3 Gründe, warum der Bitcoin Kurs trotz Ukraine Krise bald wieder bullisch werden könnte

Der Bitcoin Kurs erlebte im Rahmen der Invasion von Russland in der Ukraine einen starken Absturz auf 35.000 Dollar. Doch kurz darauf stieg der Kurs wieder an und ging zurück über 38.000 Dollar. Der große Kollaps des Bitcoins blieb aus. Wir nennen 3 Gründe, warum der Bitcoin Kurs trotz der Krise bald steigen könnte.

Was bringt den Bitcoin Kurs zum Steigen und Fallen?

In den letzten Wochen und Monaten fiel der Bitcoin Kurs konsistent ab. Grundsätzlich ist das Kauf- und Verkaufsinteresse entscheidend für die Bewegungen des Bitcoin Kurses. Meist lassen starke Fundamentaldaten im Netzwerk des Bitcoins und positive Gerüchte zum Beispiel über eine kommende Adaption den Bitcoin Kurs steigen.

Fallende Kurse entstehen oft durch negative externe Faktoren oder durch verstärkten Abverkauf von Bitcoins aufgrund von Angst unter den Anlegern. Beides traf in den letzten Monaten zu, da Anleger negative Nachrichten wie eine mögliche Zinserhöhung bei der US-Zentralbank FED und eben Kriegsangst verarbeiten mussten. Weiterhin liquidierten spekulative Anleger in den letzten Wochen verstärkt ihre Positionen am Devisen-Markt und brachten den Bitcoin Kurs zum Abtauchen.

Bitcoin Kurs der letzten 3 Monate, Quelle: Coinmarketcap

Gründe für Bitcoin Kurs Anstieg – 1. Starke Fundamentaldaten

Die Fundamentaldaten des Bitcoin Netzwerkes sind seit Wochen sehr stark. Vor allem die Hashrate erzielte zuletzt neue Allzeithochs. Das geschah, obwohl die Schwierigkeit des Minings in den letzten Monaten extrem zunahm. 

Bitcoin Hashrate der letzten 12 Monate, Quelle: Blockchain.com

Dies sind Zeichen dafür, wie stabil das Bitcoin Netzwerk am Wachsen ist. Auch die Blockchain Aktivität hat sich nach wochenlangem Abwärtstrend zuletzt stabilisiert. Starke Fundamentaldaten müssen keine Rallye vorhersagen, machen einen Anstieg für den Bitcoin Kurs allerdings wahrscheinlicher.

Bitcoin Netzwerkaktivität der letzten 12 Monate, Quelle: Blockchain.com

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um günstig in den Bitcoin zu investieren. Kaufe den Bitcoin auf den Krypto-Börsen Binance und Bitfinex!

2. Große Adressen investieren

In den letzten Wochen zeigt sich, dass immer mehr große Bitcoin Adressen die Kryptowährung akkumulieren. Sie nutzen die niedrigen Kurse aus, um Bitcoins nachzukaufen. Ein ähnlicher Trend ist bei den Long Investoren zu erkennen. Dies zeigt eine positive Richtung für den Bitcoin Kurs an. Wenn der Großteil der Anleger diesem Trend folgt, sehen wir bald einen Bitcoin Bullenmarkt.

3. Adaption von Kryptowährungen geht voran

Im Rahmen der Schwäche des Bitcoins sind auch die Altcoins stark abgefallen. Dies entspricht aber nicht dem wahren Wert vieler dieser Coins. Die Adaption von Kryptowährungen setzt sich immer weiter fort. DeFi, NFTs und das Metaverse werden immer beliebter. Diese steigende Beliebtheit sollte sich 2022 bald auch in den Kursen widerspiegeln.

Du kannst den Bitcoin nun zu einem günstigen Kurs auf den Krypto-Börsen Coinbase und Kraken erwerben.

Zurzeit haben wir ein spannendes Test-Angebot für dich! Du kannst unsere Premium-Mitgliedschaft im ersten Monat für 1€/Tag testen. Überlege dir, es zu testen, falls du im Kryptomarkt immer Up-To-Date sein möchtest! Du erhältst im Premium-Bereich Trading-Ideen sowie professionellen Trading-Support. Weiterhin erhältst du oftmals frühzeitig Informationen zu den neuesten Krypto-Trends! So konnten unsere Kunden auch verschiedene NFTs früh genug kaufen. Falls du Genaueres zu unserem Premium Test-Angebot lesen willst, dann klicke hier!

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!