Altcоins

Cardano: Projekte für Metaverse und DEX schicken ADA ins Plus

Die Preiskurve von Cardano (ADA) zeigt nach monatelanger Dürrezeit einen vorsichtigen Aufwärtstrend. Gründe für den neuen Optimismus sind das Megaverse Projekt Pavio und die DEX SundaeSwap.

Cardano war in 2021 über weite Strecken von Euphorie begleitet, Anfang September standen für ADA noch Allzeithochs von gut 3 US-Dollar zu Buche. Doch dann zeiget sich: Das Upgrade Alonzo blieb inhaltlich hinter den Erwartungen zurück und das Ökosystem von Cardano expandierte nicht wie erhofft. Vor Weihnachten fand sich ADA so in Regionen von knapp über 1,20 US-Dollar wieder. Jetzt schnuppert Cardano erneut Morgenluft: 35 Prozent Plus über die letzten sieben Tage hievten ADA auf aktuell 1,53 US-Dollar und machen Cardano zum Wochengewinner unter den zehn kapitalstärksten Kryptowährungen. Die jüngste Entwicklung kommt nicht aus dem Nichts, sondern durch zwei spannende Projekte, die auf Cardano setzen.

Zum einen hat SundaeSwap angekündigt, seine dezentralisierte Kryptobörse (DEX) am 20. Januar als Beta-Version im Mainnet von Cardano zu launchen. Seit Dezember 2021 ist SundaeSwap im Testnet live, jetzt beginnt die Praxis. Zwar räumt SundaeSwap ein, dass die DEX aufgrund der bekannten technologischen Einschränkungen bei Cardano Aufträge nicht in Echtzeit abwickeln kann. Doch der Start von SundaeSwap ist mit attraktiven Boni für das Hinterlegen von Liquidität in ADA gepaart. So ergibt sich für Anleger mit Guthaben in ADA endlich eine Option, ihr Kapital in der Sparte DeFi arbeiten zu lassen.

Zum Zweiten wird jetzt auch bei Cardano das Trendthema Metaverse aufgenommen. Das Projekt Pavio sieht sich in seiner Selbstbeschreibung als erstes Metaverse auf Basis von Cardano und vergleicht sich bereits mit The Sandbox (SAND) und Decentraland (MANA). Auch der viel beschworene Ausblick, dass Metaverse und zugehörige Token noch in diesem Jahrzehnt einen Markt von 800 Milliarden US-Dollar besetzen werden, darf natürlich nicht fehlen. Tatsächlich haben Metaverse Token zuletzt für Furore gesorgt und Pavio hofft mit Cardano auf ähnliche Effekte.

Fazit: Kann sich Preiskurve von ADA nachhaltig erholen?

Anleger haben bei Cardano schmerzvoll durch das Upgrade Alonzo erlebt, wie Vorschusslorbeeren kurstechnisch in Enttäuschung umschlagen können. ADA fehlt es schlicht an sinnvollen Anwendungsfällen, wie auch die nach wie vor ungewöhnlich hohe Staking Quote von mehr als 70 Prozent bei Cardano beweist. Mit SundaeSwap und Pavio stehen nun zwei Projekte in den Startlöchern, die den Stillstand auflösen wollen. Ob dies gelingt und sich rund um Cardano so neue Dynamik entwickelt, müssen die kommenden Wochen zeigen.

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!