Altcоins

Dogecoin ist nicht gut für die Kryptobranche – sagt CEO von Ripple

Im Mai 2021 hatte erreichte Dogecoin eine Marktkapitalisierung von 88 Milliarden US-Dollar. Eine beeindruckende Leistung für DOGE – einen Coin, der 2013 als Scherz geschaffen wurde. Trotz seines jüngsten Erfolgs wurde Dogecoin vom CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, kritisiert.

Garlinghouse sagt, dass die durch den Dogecoin-Anstieg verursachte Inflation „Rückenwind“ für Bitcoin und den Krypto-Sektor schafft. Allerdings hat der CEO eine klare Warnung für diejenigen, die Dogecoin verfolgen.

In einer von CNBC moderierten Podiumsdiskussion auf der Veranstaltung Fintech Abu Dhabi erklärte Garlinghouse: „Ich bin nicht davon überzeugt, dass Dogecoin gut für die Kryptobranche ist.“

Dogecoin ist derzeit der zehntgrößte digitale Coin auf dem Markt mit einem Wert von fast 30 Milliarden US-Dollar. Unbeeindruckt von dieser Leistung fuhr Garlinghouse fort:

Der Coin wurde als Scherz entwickelt, dann bekam er etwas Schwung von einigen hochkarätigen Leuten wie Elon Musk. Aber Dogecoin hat eine inflationäre Dynamik, wegen der ich selbst zögern würde, ihn zu halten.

Dogecoin kennt kein Limit

Derzeit gibt es kein festes Limit für das Gesamtangebot an Dogecoins, was den Token von vielen anderen Kryptowährungen unterscheidet. Garlinghouse ist der Ansicht, dass die steigende Inflation das Interesse an Kryptowährungen beschleunigt hat. Mittlerweile ist Bitcoin für viele ein Synonym für Absicherung gegen Inflation geworden. Der CEO sagte dazu:

Wir erleben eine Inflation, wie wir sie seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen haben. Wenn die Leute sich Sorgen machen, eine Fiat-Währung zu halten, die möglicherweise abwertet, schauen sie sich um: ‚Was gibt es noch für andere Vermögenswerte, die nicht dieselbe inflationäre Dynamik aufweisen?‘

Anfang dieses Monats erreichte der Bitcoin ein Allzeithoch von fast 69.000 US-Dollar. In den letzten Tagen ist der Coin jedoch unter 60.000 US-Dollar gefallen. Nichtsdestotrotz ist seine Rendite seit Jahresbeginn höher als die der meisten anderen Absicherungen gegen Inflation, einschließlich Gold, das in Zeiten anhaltend hoher Inflation als Bewahrer der Kaufkraft gilt. 

Mehr als 3.000 Assets – Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe

Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an

CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien

Fange an zu traden

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin hat Schwung

Garlinghouse zufolge „hat Bitcoin eine Menge Schwung“. Bitcoin ist derzeit der größte digitale Coin mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,1 Billionen US-Dollar. Der Coin hat in letzter Zeit einen starken Anstieg der institutionellen Akzeptanz sowie einen Anstieg der realen Anwendungsfälle durch die Pandemie erlebt.

Garlinghouse fügte seinen Ausführungen hinzu: „Ich denke, wenn man einen Schritt zurücktritt und eine langfristige Perspektive einnimmt … sind es echte Technologien, die unsere Finanzinfrastruktur grundlegend umgestalten, und ich bin sehr optimistisch, was den längerfristigen Horizont angeht.“

   

Source


Show More
Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!