Blockchain

Chinesisches Blockchain-Projekt BSN expandiert Richtung Westen

BSN gibt neue Standorte in der Türkei und Usbekistan bekannt. Entwickler sollen so die Möglichkeit bekommen auf große Blockchains zuzugreifen.

Kryptowährungen scheinen die chinesische Regierung nicht zu überzeugen, die zugrundeliegende Blockchain-Technologie aber schon. Während es für die digitalen privaten Währungen Regulierungen und Verbote hagelt, werden Blockchain-Projekte fleißig unterstützt. Die Eigenschaften der Rückverfolgbarkeit, Eindeutigkeit und Transparenz sieht das Reich der Mitte wohl als Vorteile, die es zu stärken gilt.

Lest auch

Made in … Blockchain Service Network (BSN) nun auch in Südkorea vertreten

Wie BTC-ECHO berichtete, gab das chinesische Unternehmen BSN (Blockchain-based Service Network) bereits Anfang September seine Expansion nach Südkorea bekannt. Nun veröffentlichte das Unternehmen zwei weitere Standorte. Demzufolge soll BSN international in Zukunft neben Hongkong und Macau auch in der Türkei und in Usbekistan zu finden sein. Verantwortlich dafür ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge eine gemeinsame Kooperation – die Turkish Chinese Business Matching (TUCEM). Jene soll darüber hinaus als exklusiver Operateur in den beiden Ländern den BSN-Blockchain-Dienst zur Verfügung stellen.

Blockchain-as-a-Service in der Volksrepublik

BSN versteht sich selbst als

[e]in Cloud-, Portal- und Framework-übergreifendes globales öffentliches Infrastrukturnetzwerk für die Bereitstellung und den Betrieb aller Arten von dezentralisierten Blockchain-Anwendungen (DApps).

BSN Website

Damit soll eine Art universeller Adapter geschaffen werden, mit dem Ziel die Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Blockchains zu stärken und die Entwicklungskosten von neuen Anwendungen zu minimalisieren. Dadurch sollen Entwickler:innen die Möglichkeit bekommen auf Blockchains wie Ethereum, Polkadot, Algorand und weitere zuzugreifen. Somit sollen die Blockchain-Anwendungen “schnell und effizient” erstellt werden können. Langfristig glaubt das Team: “…, dass das BSN möglicherweise das Internet der Blockchains werden wird.”

Im 2020 veröffentlichten Whitepaper wird erklärt, dass es sich bei dem BSN-Projekt um ein Angebot nach Vorbild einer Konsortium-Blockchain handelt. Dabei müssen diejenigen, die die tatsächlichen Operationen durchführen, dafür sorgen, dass die zugrundeliegenden Frameworks und entwickelten Blockchain-Anwendungen die lokalen (= chinesischen) Gesetze und Regulierungen erfüllen. Dazu wird ihnen das Filtern und die Administration der Entwicklungen erlaubt.

BSN ein halb-staatliches Projekt der chinesischen Regierung

Das Projekt ist ein Angebot von Red Date Technology. Darüber hinaus sind weitere Unterstützer und Finanzierer: die chinesischen Unternehmen ChinaMobile, ChinaUnionPay und das staatliche Informationszentrum China. Dabei ist ChinaMobile der Dachorganisation “Kommission zur Kontrolle und Verwaltung von Staatsvermögen” zuzuordnen und ChinaUnionPay die einzige Kreditkartenorganisation unter Aufsicht der chinesischen Zentralbank der Volksrepublik.

Der Präsident von TUCEM und Leiter von BSN Türkei, Mehmet Akfırat, erhofft sich von der Bereitstellung des BSN-Portals, soziale Entwicklungen zu fördern und finanzielle Inklusion zu ermöglichen. Er erklärte auch, dass die Türkei und Usbekistan sehr bemüht in der Entwicklung von Blockchain-Angeboten seien.

Inwiefern die chinesische Regierung Einsicht in die Projekte und Informationen zu Nutzer:innen hat, ist unklar. Fakt ist jedoch, dass das Reich der Mitte seine Arme ausstreckt, um weitere Blockchain-Entwicklungen kontrolliert zu fördern.

Lest auch

Marktupdate Bitmain stellt Verkauf von Mining-Geräten in China ein

   

Source


Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!