Finance

Goldman Sachs sieht Krypto-Assets als investitionsunwürdig

In der selben Woche, in der Goldman Sachs seinen Krypto-Trading-Desk erweitert, erklärt das Unternehmen Krypto-Assets als investitionsunwürdig.

Goldman Sachs schwenkt um

Die Einstellung von Goldman Sachs gegenüber Bitcoin ist erneut gekippt, da das Unternehmen den Anlagestatus von Bitcoin definieren muss.

In einem Bericht mit dem Titel “Digital Assets: Beauty Is Not in the Eye of the Beholder” kam man zu dem Schluss, dass Bitcoin kein langfristiger Anlagewert oder eine investierbare Anlageklasse ist.

Dieser Bericht widerspricht dem vom 21. Mai mit dem Titel “Crypto: A New Asset Class?”, in dem Bitcoin weitgehend positiv bewertet wurde und sogar Matthew McDermot, Global Head of Digital Assets bei Goldman Sachs, sagte:

“Bitcoin gilt heute als investierbarer Vermögenswert.”

In dem neuen Bericht steht weiter:

“Wir haben davon abgesehen, den positiven und negativen Hype, der dieses Ökosystem umgibt, zu wiederholen, weil wir nicht wollen, dass die Kunden von einer Kakophonie von Behauptungen, von denen viele unbegründet sind, geschaukelt oder sogar beeinflusst werden.”

Weiter wird geschrieben, dass Bitcoin kein digitales Gold und es sich bei Gold ohnehin um keinen verlässlichen Wertspeicher handelt.

“Das Argument, dass Bitcoin und Kryptowährungen eine digitale Version von Gold sind, verleiht Bitcoin und anderen Kryptowährungen keinen Wert, da Gold selbst kein konsistenter oder zuverlässiger Wertaufbewahrungsmittel ist.”

Der Bericht deutete auch darauf hin, dass Blockchains nicht vertrauenswürdig sind. Man kam zu dem Schluss, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie auf Vertrauensschichten aufgebaut sind, die erodiert werden könnten.

“Nach der Analyse verschiedener Bewertungsmethoden und der Anwendung unseres strategischen Multifaktor-Asset-Allocation-Modells sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Kryptowährungen keine tragfähige Investition für die diversifizierten Portfolios unserer Kunden sind.”

Bei Goldman Sachs scheint man sich dennoch nicht ganz einzig zu sein. Erst im Mai leitete Goldman Sachs eine 15-Millionen-Dollar-Investitionsrunde für das Blockchain-Analyseunternehmen Coin Metric ein.

Am Monat wurde berichtet, dass McDermott bestätigte, dass Goldman Sachs seinen Krypto-Trading-Desk um Ethereum-Optionen und Futures erweitert.

Bildquelle: Pixabay / Lizenz

   

Source

Show More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close

Werden Sie Millionär, indem Sie mit Crypto handeln!